Aktion des Deutschen Tierschutzbundes am 21. September 2018 vor dem Bundesrat in Berlin anlässlich der Bundesratssitzung zu Anträgen für eine Fristverlängerung der betäubungslosen Ferkelkastration.

Der Bundesrat hat alle Anträge zur Fristverlängerung für die betäubungslose Ferkelkastration abgelehnt, männliche Ferkel dürfen ab 1.1.2019 nicht mehr ohne Betäubung kastriert werden. Aber der Kampf geht weiter, der Bundestag ist als Gesetzgeber gefragt.

Kampagnen-Motiv #RespektTaube mit fliegender Taube

Unterstützen Sie unsere Kampagne #RespektTaube und zeigen Sie uns die elegante und liebevolle Seite dieser intelligenten Vögel: Schicken Sie uns Ihre schönsten Fotos oder Zeichnungen von Tauben in der Stadt, auf dem Land oder im Urlaub und helfen Sie uns das Image der Tauben zu verbessern!

Protestkundgebung vom Landesverband Bayern im Deutschen Tierschutzbund und des Deutsche Tierschutzbundes vor der bayerischen Staatskanzlei in München am 21.9.2018 zur fehlenden Tierheimförderung in Bayern. © Tierschutzverein München e.V.

Gemeinsam mit unserem Landesverband Bayern begrüßen wir, dass Bayern die Tierheime mit zwei Millionen Euro unterstützen will. Allerdings ist Förderung zunächst nur für zwei Jahre bewilligt und die geforderten zusätzlichen Gelder für die Folgen des illegalen Welpenhandels sind darin wohl enthalten.

Artgerecht gehaltene Rinder auf der Weide. © NEULAND e.V.

Zusammen mit dem NEULAND-Verein und weiterenTrägerverbänden begrüßen wir die Pläne für ein staatliches Tierwohllabel. Dessen Kriterien müssten aber klar über gesetzlichem Standard liegen und Bauern finanziell gefördert werden. 

Motiv der Katzenschutz-Kampagne mit einer kleinen Straßenkatze auf einem Platz und einem Pappschild mit der Aufschrift: Wir sind Millionen! Bitte kastrier deine Katze, dann müssen weniger Katzen wie ich auf der Straße leben.

Zusammen mit unserem Landesverband haben wir das schleswig-holsteinische Umweltministerium um weitere finanzielle Unterstützung der landesweiten Katzenkastrationsaktion gebeten. 

Nerz im Käfig

Bitte unterstützen Sie uns und die Fur Free Alliance und bittet Sie Prada, endlich auf Echtpelz zu verzichten! Namhafte Marken wie Gucci, Versace, Armani, Hugo Boss und Burberry haben wir schon überzeugen können, pelzfrei zu werden.

Banner zur Demo Mia ham's satt! in München

Mia ham's satt! Sie auch? Dann protestieren Sie am 6. Oktober mit uns in München für eine tiergerechte, ökologische und bäuerliche Landwirtschaft!

Mitarbeiter des Deutschen Tierschutzbundes

Sie suchen nach einer neuen Herausforderung und möchten sich für den Tierschutz einsetzen? Dann finden Sie hier unsere aktuellen Stellenangebote an den Standorten Bonn und Neubiberg bei München.

Traberstute Luna (Tatara) sucht ein liebevolles Zuhause.

Eine Traberstute, die vom Veterinäramt aus schlechter Haltung beschlagnahmt wurde, sucht dringend ein neues liebevolles Zuhause. Sie kann aufgrund eines Sehnenschadens nicht mehr geritten werden, mag aber Kontakt.