Tierpfleger mit Hund

Deutschlandweit sind Einrichtungen des praktischen Tierschutzes in ihrer Existenz bedroht. Es braucht dringend ein Rettungspaket, damit die Tierheime den Winter überstehen!

Fuchs im Käfig auf einer Pelzfarm

Ziel der Bürgerinitiative „Fur Free Europe“ ist es, innerhalb eines Jahres eine Million Unterschriften zu sammeln, um die Pelztierhaltung und den Handel mit Zuchtpelzprodukten in Europa endgültig abzuschaffen. Jetzt unterzeichnen.

54 Prozent der Hunde und Katzen in Deutschland sind nicht registriert. Laufen sie in einer Schrecksituation davon oder büxen aus, können sie im Tierheim keinem Besitzer zugeordnet werden. Darum sollte das eigene Tier per Transponder mit Mikrochip gekennzeichnet und bei FINDEFIX angemeldet werden.

Welpe auf der Welpenstation des Sonnenhofs wird mit Flasche gefüttert

Der Sonnenhof in Bayern ist die neue Tierschutz-Einrichtung des Deutschen Tierschutzbundes. Am 17.09 wurde dort eine Welpen-Auffangstation eingeweiht, die Hunden aus illegalem Welpenhandel die Chance auf ein neues Leben gibt.

Maus

Warum das so schwierig ist, darüber sprechen Experten, u.a. unsere Fachreferentin für Alternativmethoden zu Tierversuchen, am 13. Oktober 2022 von 19-21 Uhr im Tierheim Berlin. Sie können sich für die kostenlose Veranstaltung anmelden und vor Ort oder online via Zoom teilnehmen.

Igel

Jetzt im Herbst gehen Igel wieder verstärkt auf Futtersuche, um sich Reserven für den Winter anzufressen. Lassen Sie aufgehäufte Gartenabfälle am besten liegen. Sie sind oft ein ideales Winterquartier. Mehr Tipps für einen igelfreundlichen Garten finden Sie hier.

Nach dem großen Erfolg von „Tierschutz genießen“, dem Kochbuch des Deutschen Tierschutzbundes, und seinem süßen Pendant „Tierschutz genießen – Das Backbuch“ erscheinen beide Bücher dieses Jahr in einer neuen Auflage.

Das Team des Deutschen Tierschutzbundes. © M. Marten

Sie suchen nach einer neuen Herausforderung und möchten sich für den Tierschutz einsetzen? Dann finden Sie hier unsere aktuellen Stellenangebote an den Standorten Bonn und Neubiberg bei München.

Demonstranten in Jacken mit dem Logo des Deutschen Tierschutzbundes.

Machen Sie mit! Mit Ihrem Förderbeitrag retten wir Tiere in Not, kämpfen für bessere rechtliche Bestimmungen zum Schutz von Tieren und klären auf.