Tierheimtier des Monats: Momo

Im Rahmen der Kampagne „Tierheime helfen. Helft Tierheimen!“ kürt der Deutsche Tierschutzbund das Tierheimtier des Monats November.

Hund

Wir haben angeboten zusammen mit den uns angeschlossenen Tierschutzvereinen und Tierheimen die Behörden bei der Unterbringung und der Vermittlung der Tiere zu unterstützen.

frei lebende Katzen

Zusammen mt unserem Landesverband unterstützen wir wichtige Katzenkastrationen in Niedersachsen. Bis zum 20. Dezember können Straßenkatzen in teilnehmenden Kommunen wieder kostenlos kastriert werden.

Hund und Katze mit FINDEFIX-Logo. © istock.com/PK-Photos

FINDEFIX, das Haustierregister des Deutschen Tierschutzbundes, bietet einen kostenlosen Melde- und Suchdienst für Haustiere. Melden Sie Ihr Tier gleich online an!

Elefanten bei einem Auftritt im Zirkus

In fahrenden Zirkusunternehmen ist eine verantwortbare Haltung von Wildtieren grundsätzlich nicht möglich. Daher fordern wir ein Wildtierverbot im Zirkus.

Legehenne mit gekürztem Schnabel.

Ernüchternd: Kaum eines der im Koalitionsvertrag von CDU/CSU und SPD angekündigten Tierschutzversprechen wurde angegangen – geschweige denn umgesetzt. An vielen Stellen droht die Große Koalition die Lage der Tiere sogar noch zu verschlechtern.

Schweine in der Massentierhaltung. © Jo-Anne McArthur-Oikeut ta Elämille

In den vergangenen Jahren hat die Zahl der Tiere in Massentierhaltung zugenommen. Viele verbringen ihr Leben in Käfig- oder Anbindehaltung, in Ställen ohne Tageslicht oder gar in Kastenständen, wie viele Schweine. Unterstützen Sie uns dabei, dem Leid der Tiere in Intensivtierhaltungen ein Ende zu machen. Helfen Sie uns mit Ihrer Spende.

Wir zeigen, dass die die rein pflanzliche Küche eine spannende, leckere und gesunde Vielfalt bereithält, die auch den Tieren und der Umwelt zugutekommt.

Mit der kostenfreien App „Mein Haustier“ geben wir Hunde- und Katzenbesitzern wertvolle Hilfestellungen, Erste Hilfe-Tipps und Terminerinnerungen als Unterstützung für den Alltag mit ihrem Schützling.