Golden Retrieverwelpen Portrait.

FAQs

Häufig gestellte Fragen

Auf dieser Seite finden Sie häufig gestellte Fragen und die dazugehörigen Antworten zu folgenden Themenbereichen:

Fragen zur Spende

Um unsere Verwaltungskosten gering zu halten, werden die Spendenbescheinigung einmal im Jahr verschickt. Der Versand erfolgt im Februar des Folgejahres automatisch per Post. Sollten Sie die Bescheinigung früher benötigen, verschicken wir sie auf Wunsch auch direkt. Spenden bis 300 € können Sie auch ohne formale Spendenbescheinigung bei der Steuer geltend machen, der Bankauszug o.ä. reicht aus.

Sie können aus folgenden Zahlungsmöglichkeiten auswählen:

  • Lastschrift
  • Kreditkarte
  • Paypal

Unser Spendenkonto:

Sparkasse KölnBonn
IBAN: DE 88 37050198 0000040444
BIC: COLS DE 33

Das Thema Spendensicherheit liegt uns als gemeinnützigem Verein und Dachverband der Tierheime und Tierschutzvereine in Deutschland sehr am Herzen. Wir sind Gründungsmitglied im Deutschen Spendenrat und haben uns zur transparenten Mittelverwendung und Einhaltung ethischer Standards in der Spendenwerbung verpflichtet. Zudem unterstützen wir die Initiative Transparente Zivilgesellschaft. Mehr Infos dazu finden Sie unter www.tierschutzbund.de/ueber-uns/transparenz. Dort gibt es u.a. auch unseren Jahresbericht zum Download, der darüber aufklärt, wofür wir unsere Spendengelder einsetzen. 

Weitere allgemeine Informationen zum Thema Spendensicherheit und worauf Sie beim Spenden achten sollten, finden Sie hier: www.tierschutzbund.de/spendensicherheit 

Dies berücksichtigen wir selbstverständlich und können Ihre Daten mit einer entsprechenden Werbesperre versehen. 

Kontaktformular

Eine Dauerspende kann jederzeit schriftlich vor dem nächsten fälligen Einzug gekündigt werden.

Kontaktformular

Die zweckgebundenen Spenden werden entsprechend Ihres Verwendungszweckes ausschließlich für diesen eingesetzt. Allgemeine, zweckungebundene Zuwendungen werden stattdessen dort eingesetzt, wo sie für unsere Projekte und Tierschutzvereine benötigt werden.

Sie haben einen freudigen Anlass zu Feiern und würden gerne dabei noch etwas Gutes tun? 

Wenn Sie sich zu denen zählen, die eigentlich schon alles haben oder die sich außer Gesundheit nichts weiter wünschen, dann haben wir eine wunderbare Idee für Sie: Bitten Sie Ihre Gäste anlässlich Ihres Festtages anstelle von Blumen und Geschenken doch einfach mal um eine Spende für Tiere in Not.

Wie genau es funktioniert, erfahren Sie hier:

Spenden statt Geschenke

Abschied von einem geliebten Menschen zu nehmen, ist für die Hinterbliebenen keine leichte Aufgabe. Einen wichtigen Beitrag zur Bewältigung des Verlustes leisten Trauerfeiern im Kreise von Trost spendenden Menschen.

Wenn der Verstorbene ein großes Herz für Tiere hatte, kann es ein Zeichen der Hoffnung sein, die Trauergäste vor der Feier anstelle von Blumen um Spenden für Tiere in Not zu bitten. Auf diese Weise wird ein besonderes Anliegen des Betrauerten für alle sichtbar ins Leben zurückgeholt.

Trauerfallspende

Geschenkspende - Verlinkung zum SpendenformularAlternativ können Sie auch mit der HelpCard  einem tierlieben Menschen mit einem besonderen und nachhaltigen Geschenk überraschen. Es ist eine individuell gestaltete Geschenkkarte im Scheckkarten-Format, mit der Sie unsere Tierschutz-Projekte unterstützen. Der Empfänger der HelpCard entscheidet selbst, an welche Tierschutzprojekte der Kartenwert gespendet werden soll.

Infos zur HelpCard

Zu einer Nachlassspende informieren wie Sie ausführlich auf unserer Testamentsseite. 

Mehr Erfahren

Wir sind Gründungsmitglied im Deutschen Spendenrat und haben uns im Rahmen der Mitgliedschaft zur transparenten Mittelverwendung und Einhaltung ethischer Standards in der Spendenwerbung verpflichtet. Als eine der ersten Mitgliedsorganisationen haben wir das neu eingeführte Spendenzertifikat des Deutschen Spendenrates am 30. Mai 2017 verliehen bekommen. 

Alle weiteren Informationen dazu erhalten Sie auch hier. 

Zur Spendentranzparenz

Alles rund um das Thema Spendensicherheit finden Sie auf folgender Seite. 

Spendensicherheit

Alles Informationen zu unserer Datenschutzerklärung finden Sie hier.

Datenschutzerklärung

Fragen zur Fördermitgliedschaft

Als Fördermitglied sichern Sie die finanzielle Basis unserer Tierschutzarbeit und geben unseren Projekten Planungssicherheit. Ihr Engagement hilft Tieren in Not und sorgt dafür, dass die Öffentlichkeit über Missstände aufgeklärt und die Politik in die Pflicht genommen wird. Zusammen geben wir den Tieren eine Stimme! Unsere fördernden Mitglieder helfen uns den Tieren zu helfen. Um gegen die Übermacht der Tiernutzer ein Gegengewicht zu schaffen, ist nicht nur Geld erforderlich. Jede Stimme, die sich für die Tiere erhebt, trägt dazu bei zu erreichen, dass Tieren in unserer Obhut endlich ein tiergerechtes Leben ohne Leiden gewährt wird.

Fördermitglied werden

  • Sie erhalten quartalsweise unser Magazin "DU UND DAS TIER" mit aktuellen Informationen aus der Welt des Tierschutzes.
  • Unsere Experten beraten Sie in Tierschutzfragen.
  • Sie sind Fördermitglied in Europas größter Tier- und Naturschutzdachorganisation und geben Tieren eine Stimme.
  • Ihr Förderbeitrag ist steuerlich absetzbar.

Eine Mitgliedschaft kostet jährlich 64 €. Für Schüler, Studenten und Rentner gibt es einen vergünstigsten Tarif für jährlich 32 €. Sie können den Beitrag auch halbjährlich, vierteljährlich oder monatlich zahlen.

Es wird immer der jährliche Beitrag angegeben. Sie können natürlich gerne mehr spenden, der Betrag wird an den Zahlungsrhythmus angepasst.

Der Einzug erfolgt immer zum ersten Werktag eines Monats.

Die Fördermitgliedschaft kann jederzeit schriftlich vor dem nächsten Einzug gekündigt werden, dies gilt nicht für Geschenk-Mitgliedschaften:  Diese enden nach Ablauf eines Jahres automatisch.

Kontaktformular

Der Förderbeitrag ist eine wichtige Arbeitsgrundlage, denn der Deutsche Tierschutzbund finanziert sich überwiegend aus Spenden. Nur mithilfe Ihres Engagements können wir Soforthilfe für in Not geratene Tierheime leisten, die Öffentlichkeit mit Aktionen und Kampagnen über Tierquälerei aufklären, in Beratungs- und Entscheidungsgremien dafür kämpfen, dass Tiere vor weiteren Leiden und Schäden bewahrt werden und unsere langfristigen Tierschutzprojekte unterhalten.

Ja, das können Sie. Auf diese Weise unterstützen Sie den Tierschutz ganz direkt und überraschen gleichzeitig Ihre Lieben mit einem besonderen Geschenk. Eine Geschenk-Mitgliedschaft ist auf ein Jahr befristet und endet automatisch, es bedarf keiner gesonderten Kündigung. 

Fördermitgliedschaft verschenken!

Zurzeit bieten wir noch keine Familienmitgliedschaft an.

Die Zuwendungsbestätigungen senden wir Ihnen im Februar des Folgejahres automatisch zu. 

Fragen zur Patenschaft

Eine Patenschaft können Sie schon ab 7,00 € monatlich für einzelne, in unserem Tierschutzzentrum Weidefeld untergebrachten Tiere übernehmen. Ab 19,00 € monatlich bieten wir Projektpatenschaften unter anderem für unsere Tierschutzzentren in Odessa und in Weidefeld an. Hier kommen Sie zu unseren Tier- und Projektpatenschaften. Sie können diese Patenschaften auch an andere Tierfreunde verschenken: Patenschaft verschenken.

Mit einer „symbolischen“ Patenschaft engagieren Sie sich für ein selbst gewähltes Tier und helfen uns bei der Erfüllung der vielfältigen Aufgaben in unserem Tierschutzzentrum Weidefeld. Daher kann ein Patentier auch mehrere Paten haben. Das Geld aus den Patenschaften wird für Futter, Pflege und Betreuung der Tiere verwendet und kommt ausschließlich den jeweiligen Tierschutz-Einrichtungen zugute. Eine Patenschaft können Sie schon ab 7 € im Monat übernehmen oder auch verschenken:
Patenschaft abschließen
Patenschaft verschenken

Die Tiere im Tierschutzzentrum Weidefeld können gerne besucht werden. Die Besucherinformationen finden sie unter www.tierschutzzentrum-weidefeld.de/besuch

Der Sonnenhof hat zurzeit keine öffentlichen Besuchszeiten, weitere Informationen finden Sie unter tierschutz-sonnenhof.de
 

Eine Patenschaft kann jederzeit schriftlich vor dem nächsten Einzug gekündigt werden. Das gilt nicht für Geschenk-Patenschaften: Diese enden nach Ablauf eines Jahres automatisch.

Kontaktformular

Einmal im Jahr erhalten Sie einen Fortschrittsbericht zu Ihrer Patenschaft.  

Ja, das können sie. Auf diese Weise unterstützen Sie den Tierschutz direkt und überraschen gleichzeitig Ihre Lieben mit einem besonderen Geschenk. Geschenkpatenschaften sind auf 1 Jahr befristet und bedürfen keiner Kündigung.

Patenschaft verschenken!

Die Zuwendungsbestätigungen senden wir Ihnen im Februar des Folgejahres automatisch zu.

Allgemeine Fragen rund um Ihre Unterstützung

Am einfachsten ist es, wenn Sie uns Ihre neuen Kontaktdaten schriftlich mitteilen. Dies können Sie auf folgenden Wegen tun:

Im Bereich des aktiven Tierschutzes sind besonders die uns angeschlossenen Tierschutzvereine vor Ort dankbar für jede helfende Hand. Ob Tierschutzberatung, Öffentlichkeitsarbeit oder andere Themen: Viele unserer Mitgliedsvereine bieten ehrenamtliche Tätigkeiten in den unterschiedlichsten Bereichen an. Bitte erkundigen Sie sich vor Ort nach den Möglichkeiten und Voraussetzungen.

Alle uns angeschlossenen Mitgliedsvereine finden Sie nach Bundesländern sortiert unter http://www.tierschutzbund.de/tierheim-finder

Wenn Sie beobachten, dass Tiere schlecht gehalten oder gequält werden, können Sie sich mit Ihren Hinweisen (genaue Angaben von Ort, Zeit, Geschehen, eventuelle Zeugen) an das örtlich zuständige Veterinäramt wenden. In akuten Notsituationen können Sie auch die Polizei informieren, die das Veterinäramt einschalten wird. Das Veterinäramt ist als Behörde der Landkreisverwaltung für die Einhaltung des Tierschutzgesetzes zuständig. Es kann anhand bestehender Vorschriften die beanstandete Tierhaltung überprüfen und Auflagen für eine Verbesserung der Zustände erteilen. Das Veterinäramt benötigt Informationen aus erster Hand, weshalb Augenzeugen sich am besten selbst dort melden sollten. Gerne geben unsere Mitgliedsvereine dabei Hilfestellung. Wenn der örtliche Tierschutzverein die Hilfe des Dachverbandes benötigt, um in einem Fall von Tierquälerei weiter zu kommen, kann er sich mit der Bundesgeschäftsstelle in Verbindung setzen.

Hilfe in Tierschutzfällen https://www.tierschutzbund.de/tiere-themen/tiernotfaelle/tierquaelerei-melden

Spende

Mit einer Spende, die Sie auch gezielt für bestimmte Projekte oder Kampagnen einsetzen können, helfen Sie uns einmalig, in unregelmäßigen Abständen oder – mit einer Dauerspende – auch regelmäßig. Unser Online-Spendenformular finden Sie unter:

Spendenformular

 

Fördermitgliedschaft

Als förderndes Mitglied unterstützen Sie uns mit einem festgelegten Jahresbeitrag (Regelbeitrag 64 € und ermäßigter Beitrag 32 €), der für unsere gesamte Arbeit und für alle Einrichtungen, beispielsweise für die Akademie für den Tierschutz, verwendet wird. Weiterhin erhalten Sie als Fördermitglied unser Vereinsmagazin DU UND DAS Tier viermal im Jahr kostenlos. Unser Online-Mitgliedsformular finden Sie unter:

Mitglied werden

 

Patenschaft

Eine Patenschaft können Sie schon ab 7,00 € monatlich für einzelne, in unserem Tierschutzzentrum Weidefeld untergebrachten Tiere übernehmen -  ab 19,00 € monatlich bieten wir Projektpatenschaften unter anderem für unsere Tierschutzzentren in Odessa und in Weidefeld an. Unser Patenschaftsformular finden Sie unter:

Zu den Patenschaften

Diesen Wunsch berücksichtigen wir selbstverständlich und versehen Ihren Datensatz in unserer Spenderdatenbank mit einer Werbesperre. 

Kontaktformular

Siegelprüfungen wie die des DZI sind mit sehr hohem Aufwand und dadurch mit internen Kosten verbunden. Darum gehen wir beim Thema Spendentransparenz und Mittelkontrolle andere Wege.

Mit dem Jahr 2017 führte der Deutsche Spendenrat, dem wir als Gründungsmitglied seit 1993 angehören, eine Siegelvergabe nach einer Prüfung durch unabhängige Wirtschaftsprüfer ein. Als eine der ersten Mitgliedsorganisationen hat der Deutsche Tierschutzbund das neu eingeführte Spendenzertifikat des Deutschen Spendenrates am 30. Mai 2017 mit einer Gültigkeit von drei Jahren verliehen bekommen. Am 12. Mai 2020 wurde dem Deutschen Tierschutzbund das Spendenzertifikat erneut zuerkannt. 

In Zeiten hoher Transparenz und vor dem Hintergrund wirtschaftlicher Überlegungen besteht nach unserer Auffassung keine Notwendigkeit, zwei kostenpflichtige Spendensiegel zu tragen. Deshalb ist der Deutsche Tierschutzbund nach reiflicher Überlegung zu der Überzeugung gekommen, sich auf ein Spendensiegel, nämlich das des von ihm mitbegründeten Deutschen Spendenrates, zu konzentrieren.

Dennoch wird sich der Deutsche Tierschutzbund auch künftig an den Richtlinien des DZI orientieren und dessen Zielen verbunden bleiben.

Sie konnten in der Liste mit häufigen Fragestellungen keine passende Antwort finden?

Unser Team der Fördererkommunikation steht Ihnen von Montag bis Freitag 8:00 - 18:00 Uhr gerne für Fragen zur Verfügung. Sie erreichen uns zudem auf folgenden Wegen:

Team Fördererkommunikation (Mo-Fr von 8-18 Uhr)
Jetzt spenden