Schafe auf einer Bergkuppe

Geldauflagen und Bußgelder

Geldauflagen für den Tierschutz

Bei der Vergabe von Bußgeldern entscheiden Sie als Strafrichter*in oder Staatsanwält*in über die Zuweisung. Wir freuen uns, wenn Ihre Entscheidung zugunsten der Tiere gefällt wird.

Wer sind wir?

Der Deutsche Tierschutzbund e.V. wurde 1881 als Dachorganisation der Tierschutzvereine und Tierheime in Deutschland gegründet. Er ist der größte Tierschutzdachverband in Deutschland und in Europa und zugleich anerkannter Naturschutzverband. Er vertritt die Interessen von 800.000 organisierten Tierschützer*innen.

Weisser Mischlingshund liegt auf einem Holzfußboden und hat traurig die Schnauze über die Pfoten gelegt

Was machen wir?

Wir treten ein für den Schutz jedes einzelnen Tieres – im Umfeld einer lebenswerten Umwelt und Natur. Die Grundlage all unseres Engagements ist Tierschutz mit Herz und Verstand. Wir erhalten keine öffentlichen Fördermittel, sind unabhängig und grundsätzlich unparteilich.

Straßenkatze an Futterstelle.

Wir sichern Ihnen eine reibungslose Abwicklung der Geldauflagen zu:

  • Eingehende Zahlungen werden regelmäßig kontrolliert und bestätigt.
  • Für den Eingang von Geldauflagen führen wir ein speziell für diesen Zweck eingerichtetes Geldauflagen-Konto:
    Sparkasse KölnBonn 
    IBAN DE63 3705 0198 1934 7550 73
    BIC COLSDE33XXX
    Wir bitten darum, im Verwendungszweck immer das Aktenzeichen anzugeben.
  • Oberlandesgerichte und Staatsanwaltschaften erhalten jährlich einen Rechenschaftsbericht über die Gesamthöhe der zugewiesenen Beträge, die Gesamthöhe der erhaltenen Beträge und deren Verwendung. 
  • Ausschließliche Verwendung der eingegangenen Gelder für den Satzungszweck.

Ihr Kontakt:

Nadine Neuhaus Fördererkommunikation
Team Fördererkommunikation (Mo-Fr von 8-18 Uhr)
Jetzt spenden