Der Sonnenhof

Ein Zuhause für alte und junge Sorgenfelle

Am Anfang unseres Lebens sind wir fast ebenso verletzlich wie in den späten Jahren. Das gilt für uns Menschen – und es gilt für Tiere. Deshalb unterstützt der Deutsche Tierschutzbund den Sonnenhof im bayerischen Rottenbuch, der durch unseren Projektpartner SOS Projects für Mensch und Tier e.V. ins Leben gerufen wurde.  Denn dort kümmert man sich um betagte Hunde und zukünftig auch um Welpen.

Ein Zuhause für Hunde-Senioren

© M. Marten

Betagte Hunde sind in vielen Tierheimen echte „Ladenhüter“, denn die meisten Menschen wünschen sich einen jungen Hund, der sie noch viele Jahre begleiten kann. Auf dem Sonnenhof wurde eine wunderbare Lösung gefunden: Mit dem Konzept „Senioren für Senioren“ ermöglicht der Sonnenhof auch älteren Menschen, einen Hund bei sich aufzunehmen. Mit dem Wissen, dass die Mitarbeiter des Sonnenhofs sich notfalls um ihren Liebling kümmern und auch die Kosten für die medizinische Behandlung übernehmen, trauen sich auch ältere Menschen die Verantwortung zu.

Doch unsere grauen Schnauzen brauchen meist besondere Fürsorge und Pflege, wie eine spezielle Diät oder Medikamente bei chronischen Krankheiten. Dafür brauchen wir Ihre Hilfe, denn dieses außergewöhnliche Projekt ist nur dank zahlreicher Unterstützer möglich.

Bitte helfen auch Sie mit Ihrer Spende für den Sonnenhof, damit Hunde-Senioren liebevoll versorgt werden und ein neues Zuhause finden!

So helfen Sie den grauen Schnauzen:

Mit rund 25 Euro füllen Sie einem Hunde-Senior, der eine Spezialernährung braucht, eine Woche lang den Fressnapf.

Mit 50 Euro statten Sie einen Hunde-Senior mit Kuscheldecke, Körbchen und Spielzeug aus.

Etwa 80 Euro kosten die Medikamente, um einen großen herzkranken Hund drei Monate zu behandeln.

Welpen-Auffangstation in Planung

Welpe in einem Zwinger.

Zukünftig wird der Sonnenhof zusätzlich eine Welpen-Auffangstation erhalten, die gerettete Jungtiere aus illegalen Welpentransporten aufnehmen kann. Die jungen Hunde haben die Hölle hinter sich und brauchen viel Liebe und Hilfe bei ihrem Start ins Leben. Deshalb wird die neue Station eine getrennte Quarantäne- und Krankenstation haben sowie eigene Hundehäuser zur Sozialisierung und späteren Vermittlung der Hunde.

Gerade in den letzten Jahren wurden immer mehr illegale Welpentransporte aufgedeckt. Dies betrifft das gesamte Bundesgebiet, Bayern jedoch in besonderem Maße. Der Sonnenhof ist damit ein idealer Standort für die Welpenstation, die alle Tierheime entlastet. 

Bitte helfen auch Sie mit Ihrer Spende für den Sonnenhof, damit die Welpen-Auffangstation aufgebaut werden kann!

So helfen Sie mit beim Aufbau:

Mit rund 100 Euro tragen Sie einen wichtigen Teil an den Gesamtbaukosten der geplanten Welpenauffangstation.