Hintergrund

Das Ziel des Deutschen Tierschutzbundes ist es, dass jedes Tier ein artgerechtes Leben führen kann. Sei es im Privathaushalt, in der Landwirtschaft, in der Forschung und wo immer Menschen mit Tieren Umgang haben. Wir wollen, dass Tiere in ihren natürlichen Lebensräumen geschützt werden. Tier-, Natur- und Artenschutz sind für uns untrennbar miteinander verbunden. Hier erfahren Sie alles Wissenswerte über Haustiere, Tiere in der Landwirtschaft, Tierversuche, Wildtiere, Tierschutz im Ausland und wie Tiere gesetzlich geschützt sind.

Hund

Haustiere wie Hunde, Katzen oder Pferde können Partner des Menschen sein, wenn man mit ihnen verantwortungsvoll umgeht und ihre Bedürfnisse achtet.

Grafik mit einem Herz aus Gemüse und dem Schrifzug: Tierliebe fängt beim Essen an.

Aus Gründen des Tier- und Umweltschutzes empfehlen wir eine vegane oder vegetarische Ernährungsweise.

Schweinetransport. © Jens Wolters

Ziel der Intensivhaltung von Tieren ist es, große Mengen an Fleisch, Milch und Eiern so preiswert wie möglich zu produzieren - auf Kosten der Tiere.

Löwe im Käfig

Wir setzen uns dafür ein, dass Wildtiere in ihren Lebensräumen geschützt werden. Weder die Jagd noch ihre Haltung in Zoo, Zirkus oder privat ist zu billigen.

Ratte im Labor

Immer noch sterben jährlich Millionen Mäuse, Ratten, Kaninchen und andere Nagetiere, aber auch Katzen, Hunde und Affen in grausamen Tierversuchen.

§ 20a im Grundgesetz schützt auch die Tiere.

Tiere haben keine Stimme! Deshalb streiten wir in der EU und in Deutschland für bessere gesetzliche Bestimmungen zur Haltung und zum Umgang mit Tieren.

Straßenhund

In vielen Ländern Süd- und Osteuropas, aber auch außerhalb der EU, spielt Tierschutz keine große Rolle. Das gilt unter anderem für Straßentiere.