Kampagnen

Mit unseren Kampagnen machen wir auf Missstände bei der Haltung von Haustieren und Tieren in der Landwirtschaft aufmerksam und kämpfen für mehr Schutz von Wildtieren und ein Ende von Tierversuchen. Der Deutsche Tierschutzbund will erreichen, dass Tiere gesetzlich besser geschützt und Tierheime vom Staat besser für ihre Arbeit und ihren Einsatz unterstützt werden. Unterstützen Sie uns dabei!

Kampagnenmotiv zur Bundestagswahl "Bundestagswahl ist Tierschutzwahl" mit einem Katzenkopf, der durchkreuzt ist.

Angesichts der aktuell beginnenden Sondierungsgespräche fordern wir, dass von Beginn an die Weichen für mehr Tierschutz gestellt werden und dass ein Bundestierschutz-Beauftragter eingesetzt wird. 

Schweine in einer Haltung mit Spaltenboden.

Mit der europaweiten Kampagne #EndPigPain möchten wir mit unserer Dachorganisation Eurogroup for Animals auf das tägliche Leiden von Schweinen in der Landwirtschaft aufmerksam machen. 

Motiv der Katzenschutz-Kampagne mit einer kleinen Straßenkatze auf einem Platz und einem Pappschild mit der Aufschrift: Wir sind Millionen! Bitte kastrier deine Katze, dann müssen weniger Katzen wie ich auf der Straße leben.

Wir zeigen den Zusammenhang zwischen dem Leid der Straßenkatzen und der Wichtigkeit der Kastration von Freigängerkatzen aus Privathaushalten.

Motiv der Tierheim-Kampagne mit dem Kopf eines älteren Hundes und dem Slogan "Tierheime haben ein Herz für alte Freunde".

"Tierheime helfen. Helft Tierheimen!" - Mit unserer Kampagne wollen wir den Menschen zeigen, welch großartige Arbeit Tierheime täglich leisten und warum sie deshalb unsere Unterstützung verdienen!

Kampagnenmotiv Zirkus: Tiger im Scheinwerferlicht

Keine Wildtiere im Zirkus

Im Zirkus ist eine verantwortbare Haltung von Wildtieren nicht möglich. Bitte unterstützen Sie uns und setzen auch Sie sich für ein Wildtierverbot in Zirkussen ein!

Kampagnenmotiv mit einem Frauenkopf mit Mütze, deren Bommel ein herabhängender Marderhund ist, der aus dem Maul blutet.

Achtung: Pelz verbirgt sich auch oft hinter vermeintlichen Kunstfaser-Besätzen. Denn Tierfelle sind in manchen Ländern günstiger zu haben als Kunstfasern.