Illegaler Welpenhandel

Welpen brauchen Ihre Hilfe!

Welpenhandel Bayern
© wf

Fast wöchentlich wird irgendwo ein Fahrzeug voll wehrloser Welpen entdeckt. Denn skrupellose Geschäftemacher - häufig in Osteuropa - vermehren so genannte "Moderassen", aber auch Mischlinge, in großem Stil, um sie auch in Deutschland oft direkt aus dem Kofferraum heraus an den Mann zu bringen. Sie missbrauchen Muttertiere als Gebärmaschinen und trennen die Welpen viel zu früh von der Mutter. Zu klein für eine schützende Impfung, oft krank und von Parasiten befallen, kommen die Hündchen mit gefälschten Papieren nach Deutschland. Für Käufer sind diese Hunde keineswegs ein Schnäppchen. Viele sterben nach dieser Tortur. Wegen der fehlenden Prägephase leiden auch die überlebenden Hunde oft an nicht wiedergutzumachenden Verhaltensauffälligkeiten.  

Katzenwelpen in einer Transportbox aus dem in Bayern beschlagnahmten Transport. Copyright: Deutscher Tierschutzbund Landesverband Bayer / Andreas Brucker
Auch Katzen sind vom illegalen Tierhandel betroffen: Einige der viel zu jungen Katzenwelpen, die in Bayern beschlagnahmt wurden. © Deutscher Tierschutzbund Landesverband Bayern/Andreas Brucker

Auch Katzenkinder sind betroffen!

12. Dezember 2016: Wieder illegaler Welpenhandel in Bayern! 
Bei der Kontrolle eines Transporters aus der Ukraine entdeckten Beamte dieses Mal 27 schlecht ernährte und dehydrierte Kätzchen, eingepfercht in drei Kartons. Die viel zu jungen Tiere sollten bei uns wahrscheinlich als Weihnachtsgeschenke verkauft werden. Zwei Kartons waren bereits leer. Die geschwächten Tiere werden im Tierheim Feucht aktuell genau untersucht und liebevoll aufgepäppelt. Gerade zur Weihnachtszeit können wir nur immer wieder appellieren: kauft keine Tiere aus dubiosen Quellen!

Immer wieder geraten die uns angeschlossenen Tierheime in Notsituationen, in denen sie schnelle, unbürokratische Hilfe brauchen. Wenn immer wieder unzählige Welpen tierärztlich betreut und versorgt werden müssen. Dann explodieren die Kosten für das Futter und den Tierarzt. Für solche Notfälle haben wir den Feuerwehrfonds eingerichtet, damit wir den betroffenen Tierheimen sofort zur Seite stehen können.

Ihre Spende sorgt dafür, dass wir mit unserem Feuerwehrfonds rasch helfen können, wenn wieder einmal ein Tierheim durch illegalen Welpenhandel in Not geraten ist. Danke!