Pressemeldung

Deutscher Tierschutzbund erhält Spendenzertifikat

Als eine der ersten Mitgliedsorganisationen hat der Deutsche Tierschutzbund das Spendenzertifikat des Deutschen Spendenrates erhalten. Der Verband ist Gründungsmitglied im Deutschen Spendenrat und hat sich seit jeher zur transparenten Mittelverwendung und Einhaltung ethischer Standards in der Spendenwerbung verpflichtet. Für das neue Zertifikat des Spendenrates werden die freiwillige Selbstverpflichtung der Mitglieder zum Umgang mit Spenden und die Transparenz nun neutral von Wirtschaftsprüfern überprüft. Die Verleihung des Zertifikats fand am gestrigen Abend in Köln statt. Das Spendenzertifikat ist drei Jahre gültig und belegt, dass der Deutsche Tierschutzbund mit den ihm anvertrauten Geldern verantwortungsvoll und transparent im Sinne der Ziele und Regeln des Deutschen Spendenrates umgeht.

„Transparenz ist für uns mehr als nur ein Lippenbekenntnis“, sagt Thomas Schröder, Präsident des Deutschen Tierschutzbundes. „Aus voller Überzeugung teilen wir das Ziel des Spendenrates, Vertrauen und Transparenz im Spendenwesen zu stärken.“ Der Deutsche Tierschutzbund hatte sich daher freiwillig für den ersten Prüfungszyklus des Deutschen Spendenrates beworben, um das neue Zertifikat zu erhalten.

Im Rahmen seiner bestehenden Mitgliedschaft im Deutschen Spendenrat verpflichtet sich der Deutsche Tierschutzbund beispielsweise, seine Strukturen, Tätigkeiten, Projekte und Finanzen im Rahmen eines Jahresberichts transparent, klar und verständlich offenzulegen. Er lässt sich hinsichtlich der Finanzen von Rechnungsprüfern, insbesondere Steuerberatern und Wirtschaftsprüfern, überprüfen. Für die Verleihung des neuen Spendenzertifikats kontrollieren darüber hinaus zwei unabhängige Wirtschaftsprüfungsinstitutionen, dass Spenden- und Fördergelder zweckgerichtet, wirtschaftlich und sparsam verwendet und die Grundsätze, denen sich alle Mitglieder im Deutschen Spendenrat verpflichtet haben, auch tatsächlich eingehalten werden.

Neben seiner Mitgliedschaft im Deutschen Spendenrat und dem neu verliehenen Zertifikat, ist der Deutsche Tierschutzbund seit 2007 vom Deutschen Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI) geprüft. Zudem unterstützt der Deutsche Tierschutzbund die Initiative Transparente Zivilgesellschaft.