Deutscher Tierschutzpreis 2018: Suche nach engagierten Tierschützern läuft noch bis Ende Juni

Deutscher Tierschutzpreis - Knieende Figur mit Hund © Milena Schlösser
Zum 14. Mal wird der Deutsche Tierschutzpreis an Menschen verliehen, die sich in besonderem Maße für das Wohl der Tiere einsetzen. © Milena Schlösser

Noch bis zum 29. Juni können sich Einzelpersonen, aber auch Vereine und andere Initiativen für den Deutschen Tierschutzpreis 2018 bewerben oder von anderen vorgeschlagen werden. Der Preis zeichnet Menschen aus, die sich mit viel Herzblut und Engagement für Tiere und Tierschutzprojekte einsetzen. Der Deutsche Tierschutzbund vergibt den Preis zum 14. Mal gemeinsam mit den Zeitschriften FUNK UHR und Super TV und unterstützt von Whiskas und Pedigree. Als Teil der Jury entscheidet Stefanie Hertel, Tierschutzbotschafterin des Deutschen Tierschutzbundes, mit über die Auswahl der Gewinner. Die Verleihung des Deutschen Tierschutzpreises findet am 9. Oktober im Berliner Meistersaal statt.

„Viele Menschen sind mit Herz und Seele Tierschützer. Sie opfern Zeit oder auch Geld, um Tieren ein besseres Leben zu ermöglichen. Sei es, dass sie kranke oder verwaiste Wildtiere in Auffangstationen aufpäppeln, das örtliche Tierheim tatkräftig unterstützen oder sich gegen den Missbrauch von Tieren einsetzen. Mit dem Deutschen Tierschutzpreis wollen wir diese besonders engagierten Menschen ehren und gleichzeitig den Tieren helfen“, sagt Thomas Schröder, Präsident des Deutschen Tierschutzbundes. Die ersten drei Plätze sind daher mit insgesamt 6.000 Euro dotiert, die die Arbeit der Preisträger unterstützen sollen. Zusätzlich wird auch dieses Mal ein tierschützerisches Lebenswerk mit weiteren 1.000 Euro prämiert.

Bewerbung noch möglich

Wer einen engagierten Tierschützer - oder sich selbst - für den Deutschen Tierschutzpreis vorschlagen möchte, kann das tierschützerische Engagement auf maximal einer DIN-A4-Seite und mit bis zu drei aussagekräftigen Fotos vorstellen. Einsendungen sind per E-Mail oder per Post an die Redaktionen der FUNK UHR oder der Super TV zu richten: FUNK UHR, Kennwort „Deutscher Tierschutzpreis 2018“, Rotweg 8, 76532 Baden-Baden, E-Mail: tierschutzpreis(at)funkuhr.de oder Super TV, Kennwort „Deutscher Tierschutzpreis 2018“, Postfach 021117, 10122 Berlin, E-Mail: tierschutzpreis(at)supertv.de. Einsendeschluss ist der 29. Juni 2018. Aus den eingereichten Vorschlägen wählt eine unabhängige Jury die Sieger aus.