Weltvegetariertag (1.10.)

Tierfreundliche Ernährung ist schmackhaft und populär

Herz mit Slogan Tierliebe fängt beim Essen an

Anlässlich des Weltvegetariertags am 1. Oktober wirbt der Deutsche Tierschutzbund für eine tierfreundliche Ernährung. Die Gründe, auf vegetarische oder rein pflanzliche Produkte zurückzugreifen, sind zahlreich und reichen von ethischen bis hin zu politischen und sozialen Gesichtspunkten. Die Tierschützer begrüßen die Entwicklung, dass sich immer mehr Menschen für weniger Tierleid und für eine bewusste vegetarische oder vegane Ernährungsweise entscheiden.

„Jegliche Umstellung hin zu einer vegetarischen oder veganen Lebensweise bedeutet ein Mehr an Tierschutz“, sagt Verena Jungbluth, Leitung Veganismus beim Deutschen Tierschutzbund. Für den menschlichen Fleischkonsum sterben weltweit jährlich 56 Milliarden Tiere, Meeresbewohner nicht eingerechnet. Die Herstellung von Fleisch, Milch und Eiern hat mit Bauernhofromantik nicht mehr viel gemein. „Tiere in der Landwirtschaft haben oft nur noch einen Preis und keinen Wert mehr“, so Jungbluth. „Jeder, der seine Essgewohnheiten umstellt – oder seinen Fleischkonsum auch nur reduziert - leistet einen Beitrag.“

Tatsächlich wächst die Nachfrage nach vegetarisch-veganen Produkten in Deutschland seit Jahren, der Fleischkonsum geht stetig zurück. Viele Menschen greifen immer häufiger zu Alternativen zu Wurst, Schnitzel und Co. In jeder größeren Stadt eröffnen vegane Cafés und Restaurants und die zunehmende Zahl an veganen Köchen und Kochbüchern zeigt die kulinarische Vielfalt der pflanzlichen Küche - so zum Beispiel das vegane Kochbuch „Tierschutz genießen“ des Deutschen Tierschutzbundes. Auch eine Vielzahl an Internetseiten und Broschüren liefert Rezept-, Restaurant- oder Hoteltipps. Der Deutsche Tierschutzbund informiert in seinem Mitgliedermagazin DU UND DAS TIER regelmäßig über die tierfreundliche Lebensweise. In der aktuellen Ausgabe stellt das Magazin ein Rezept von Vegankoch Björn Moschinski vor: Süßkartoffel-Omelett mit Avocado-Zucchini-Salat. Im Interview mit Björn Moschinski sprach DU UND DAS TIER über die tierfreundliche Lebensweise und seine Inspiration für neue Rezepte – nachzulesen unter www.duunddastier.de/moschinski