"Neues Siegel für Geflügelfleisch" der Initiative Tierwohl

Kommentar

Die Initiative Tierwohl hat heute auf der Grünen Woche in Berlin ihr "neues Siegel für Geflügelfleisch" vorgestellt. Dazu kommentiert Thomas Schröder, Präsident des Deutschen Tierschutzbundes:

„Die Initiative Tierwohl (ITW) taugt nicht aus Tierschutzsicht und nun endgültig auch nicht mehr aus Verbrauchersicht. Mit der unterschiedlichen Bewerbung von Schweine- und Geflügelfleisch betreibt die ITW "Koma-Labelling". Es ist ohnehin nicht nachvollziehbar, wieso der Bundeslandwirtschaftsminister überhaupt eine Branche bei weiteren Planungen - zu seinem staatlichen Tierwohllabel - einbezieht, bei der es etwa für die Pute noch nicht einmal einen gesetzlichen Standard gibt. Das alles ist Verbraucherbetrug reinsten Wassers. Hier offenbart sich, worum es der Schweine- und Geflügelbranche bei dem Konstrukt ITW ging: Den Gesetzgeber so einseifen, dass sich am viel zu niedrigen gesetzlichen Standard nichts ändert. Und das, obwohl die Mehrheit der Gesellschaft erkennbar mehr Tierschutz im Stall will."