Deutscher Tierschutzbund kürt Rolli-Hund Tofie zum Tierheimtier des Monats Oktober

Rolli-Hund Tofie ist das Tierheimtier des Monats Oktober
Rolli-Hund Tofie sucht ein neues Zuhause. © Klein´er Gnadenhof e.V.

Der Deutsche Tierschutzbund hat das Tierheimtier des Monats Oktober gekürt: Tofie vom „Klein’er Gnadenhof“ in Schwaan (Mecklenburg-Vorpommern) sucht ein neues liebevolles Zuhause, das sich für einen Hund mit Handicap eignet. Mit der Aktion im Rahmen der Kampagne „Tierheime helfen. Helft Tierheimen!“ unterstützt der Deutsche Tierschutzbund seine angeschlossenen Mitgliedsvereine dabei, Tierheimbewohner, die schon lange auf ihre Adoption warten, zu vermitteln.

„Tofie ist ein kleiner Sonnenschein und trotz seines Handicaps ein fröhlicher, neugieriger und vor allem aktiver Hund. Er flitzt gerne durch den Garten und spielt wie wild mit seinen Kuscheltieren. Der Rolli lässt sich sehr einfach anlegen und Tofie mag es, weil er weiß, dass es dann auf einen Spaziergang geht“, sagt Christel Klein, Leiterin des Vereins Klein´er Gnadenhof.

Auf den Gnadenhof kam Tofie vor einem Jahr. Eine Erklärung für seine Behinderung konnte die Familie, die ihn dort abgab, nicht liefern. Die Tierschützer wünschen sich für Tofie ein ebenerdiges Zuhause ohne kleine Kinder und am liebsten mit einem Garten, in dem er herumtoben kann. Da in ihm ein dickköpfiger Dackel steckt, benötigt er Menschen mit Hundeerfahrung, die ihn vor allem in Stresssituationen richtig lesen können. Dabei ist eine ruhige und konsequente Führung wichtig. Auf Druck durch Schreien oder Anbrüllen reagiert Tofie nämlich mit Beißen. Denkbar wäre, dass er in seiner Vergangenheit Gewalterfahrungen machen musste. Tofie hat jedoch eine ganz verschmuste Seite: Im Tierheim genießt er die Kuscheleinheiten mit seinen Pflegern und die täglichen Massagen. Diese sollte das neue Frauchen oder Herrchen nach der Anleitung durch einen Physiotherapeuten selbstständig fortführen. Medikamente benötigt Tofie nicht. Längere Spaziergänge sind kein Problem – jedoch hat Tofie mit seinem Rolli nicht das Tempo eines nicht gehandicapten Hundes. Weitere Informationen sowie die Kontaktdaten des Tierschutzvereins finden Interessierte auf www.tierheime-helfen.

Tierheime helfen. Helft Tierheimen!

Mit der Kampagne „Tierheime helfen. Helft Tierheimen!“ macht der Dachverband der deutschen Tierheime auf die wertvolle Leistung der Tierheimmitarbeiter und –helfer aufmerksam. Der Fokus auf die vielen außergewöhnlichen Bewohner der Tierheime soll Tierliebhaber die falsche Scheu vor dem Gang ins Tierheim nehmen und ihnen bewusstmachen, dass sie hier einzigartige Freunde fürs Leben finden können. Dem Deutschen Tierschutzbund sind über 740 Tierschutzvereine mit rund 550 vereinseigenen Tierheimen angeschlossen.