Deutscher Tierschutzbund kürt Tierheimtier des Monats November:

Boxer Bailey sucht ein neues Zuhause

Der taube Boxer Bailey sucht ein neues Zuhause.
Copyright: Frankenthaler Tierschutzverein 1906 e.V.

Der Deutsche Tierschutzbund hat den fünf Jahre alten weißen Boxer Bailey aus dem Tierheim Frankenthal als Tierheimtier des Monats November gekürt. Mit der Aktion im Rahmen der Kampagne „Tierheime helfen. Helft Tierheimen!“ will der Verband seinen angeschlossenen Mitgliedsvereinen dabei helfen, Tierheimbewohner, die schon lange auf ihre Adoption warten, zu vermitteln. Wie viele andere Haustiere mit weißem Fell ist Bailey taub, was ihm keinerlei körperliche Probleme bereitet. Aufgrund von Verhaltensauffälligkeiten sucht das Tierheim für ihn allerdings erfahrene Hände.

„Bailey ist kein Anfängerhund. Es dauert, bis er neuen Menschen vertraut. Wer sein kleines Boxerherz aber einmal für sich gewonnen hat, für den geht er durch dick und dünn. Dann zeigt er sich sehr verschmust, kuschelt und gibt auch sehr gerne Küsschen“, sagt Simone Jurijiw, 1. Vorsitzende des Frankenthaler Tierschutzvereins.

Bevor er vor fast eineinhalb Jahren ins Tierheim Frankenthal kam, lebte Bailey auf kleinstem Raum mit viel zu vielen Menschen und Tieren zusammen, was ihn völlig überforderte. An den Verhaltensauffälligkeiten, die er mitbrachte, wird seitdem täglich im Tierheim trainiert. Obwohl Bailey schon einiges dazu gelernt hat, ist er manchmal völlig reizüberflutet. So hat er an manchen Tag kein Problem mit Radfahrern und Hundebegegnungen, während ihn dies an anderen Tagen völlig aus der Ruhe bringen kann. Auf der Straße sollte er deshalb einen Maulkorb tragen. „Sein Verhalten hängt zum großen Teil damit zusammen, dass er vor dem Tierheim so gut wie nichts kennengelernt hat und ein Teil könnte auch seiner Taubheit geschuldet sein“, erklärt Jurijiw. Weil Bailey Sicherheit und Führung braucht, wünscht sie sich ein erfahrenes Frauchen oder Herrchen für den Boxer, möglichst im ländlichen Raum. Kinder und Kleintiere sollten nicht im neuen Zuhause leben; eine souveräne Zweithündin wäre aber denkbar. „Bei Hündinnen schnurrt er wie ein Kätzchen“, so Jurijiw. Wer sich für Bailey interessiert, findet weitere Informationen sowie die Kontaktdaten des Tierschutzvereins auf www.tierheime-helfen.de.

Tierheime helfen. Helft Tierheimen!
Mit der Kampagne „Tierheime helfen. Helft Tierheimen!“ macht der Dachverband der deutschen Tierheime auf die wertvolle Leistung der Tierheimmitarbeiter*innen und –helfer*innen aufmerksam. Der Fokus auf die vielen außergewöhnlichen Bewohner der Tierheime soll Tierliebhaber*innen die falsche Scheu vor dem Gang ins Tierheim nehmen und ihnen bewusstmachen, dass sie hier einzigartige Freunde fürs Leben finden können. Dem Deutschen Tierschutzbund sind über 740 Tierschutzvereine mit rund 550 vereinseigenen Tierheimen angeschlossen.