Pressemeldung

Verdacht auf Echtpelz bei Deichmann - Kommentar

Mit Blick auf den aktuellen Verdacht, dass nun auch bei dem Schuhunternehmen Deichmann, das offiziell nur Kunstpelz verwendet, Echtpelz an Schuhen gefunden wurde, warnt der Deutsche Tierschutzbund vor dem Kauf von Kleidung und Schuhen mit jeglichem Besatz – egal ob Kunstfell oder nicht

Dazu auch Thomas Schröder, Präsident des Deutschen Tierschutzbundes:

„Man kann sich aktuell nicht sicher sein, dass sich unter vermeintlichem Kunstfell, nicht doch Tierqual in Form von Echtpelz findet. Das Unternehmen muss nun Stellung beziehen – offen und ehrlich, und darf sich nicht hinter den Importeuren verstecken.

Aufgrund eines fatalen Modetrends nimmt der Besatz mit Fellen in Form von Kragen, Bommeln etc. an Kleidungsstücken und Accessoires immer weiter zu. Tierfell aus Asien ist billig und wird deswegen vielfach verwendet. Da die Herstellungs- und Lieferketten der Bekleidungsindustrie kaum durchschaubar sind, Kennzeichnungsregelungen lasch sind und Einzelteile häufig erst mehrfach den Ort wechseln, bevor sie final zusammengefügt werden, ist es nicht verwunderlich, dass solche Fehler passieren.

Selbst wenn sich Kunstfell an Kleidung befindet, ist dies kritisch zu sehen, da dadurch der Pelz-Modetrend weiter gestärkt und das Tragen von Fell salonfähig gemacht wird.