Sonstige Termine

Tierexperimentelle Forschung (Diskussionsveranstaltung)

-

Stadtweinhaus
Prinzipalmarkt
Münster

 

Die Volkshochschule Münster veranstaltet zwei Diskussionsrunden zum Oberthema "Tiere und Ethik - Darf der Mensch Tiere für seine Zwecken nutzen?". An der zweiten Diskussionsveranstaltung "Tierexperimentelle Forschung" am 11. Februar 2019 nimmt der Geschäftsführer Wissenschaft des Deutschen Tierschutzbundes und Leiter der Akademie für Tierschutz, Roman Kolar, als Podiumsgast teil.

Thema:
Tierversuche polarisieren: Auf der einen Seite stehen Forscher, dieTierversuche für die Entwicklung neuer Therapien für unabdingbarhalten. Auf der anderen Seite stehen Tierversuchsgegner, die Tierendie gleiche Würde zuschreiben wie dem Menschen. Die Zahl der Tierversuchesteigt und ebenso die Zahl derjenigen, die den Sinn undZweck dieser Versuche nicht verstehen.

Eintritt frei, Kursnummer 302112

Begrüßung und Eröffnung: Thomas Paal, Stadtdirektor

Teilnehmende auf dem Podium:
Dr. Kerstin Bartscherer, MPI Münster
Prof. Ralf Adams, MPI Münster
Prof. Dr. Bettina Schöne-Seifert, WWU Münster (Med. Fakultät der WWU)
PD Dr. Johann Ach, WWU Münster (Geschäftsführer u. wissenschaftlicher Leiter Centrum für Bioethik)
Dr. Gaby Neumann, Ärzte gegen Tierversuche e. V.
Roman Kolar, Leiter der Akademie für Tierschutz, Deutscher Tierschutzbund e. V.

Moderation: Andrea Benstein, Studioleiterin WDR Münster
Zurück