Stressbewältigung für Tierheimmitarbeiter

Julia Kohlmann (systemischer Berater/Coach)

S 14

-

Akademie für Tierschutz
Spechtstraße 1
85579 Neubiberg

 

Dauer: Samstag von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Kosten (inkl. Verpflegung): Für Mitgliedsvereine € 30 p. P.

Inhalte:

Stressgefährdete Menschen sind oft Menschen, die sich engagieren, die intelligent sind und Spaß an der Arbeit haben. Es sind Menschen, die mit Leidenschaft und aus Überzeugung z.B. Tieren helfen, die Ideen haben und diese umsetzen, die kreativ sind und mitten im Leben stehen. Viele im Ehrenamt engagierte Personen lassen sich in die genannten Muster einordnen. Man hat oft das Bild einer staken, in der Arbeit hoch engagierten, kompetenten Person vor Augen. Oft sind in ehrenamtlichen Tätigkeiten Menschen beschäftigt, die im Hauptberuf hart arbeiten und dafür wenig Anerkennung bekommen. Sie suchen die fehlende Anerkennung in anderen Aktivitäten, nämlich in einer ehrenamtlichen Tätigkeit. Ihre ehrenamtliche Tätigkeit wird als nützlich eingestuft, sie werden gebraucht und fühlen sich anerkannt. Positiv sind also sicherlich die Faktoren Anerkennung und Tierliebe, die mit dem Ehrenamt einhergehen. Doch wie so oft besteht die Gefahr in einer übergroßen Ausprägung.
Zu viel Engagement kann großen Stress und viel Leid auslösen. Wenn die Personen außerdem nicht „Nein!“ sagen können und sich mehr und mehr Aufgaben zumuten, können sie trotz aller Anerkennung unter zu hohem Stress leiden oder sogar einem Burnout erliegen.

Es gilt also besonders für diese Personen, sich der Stressauslöser bewusst zu werden und vorbeugend alle eigenen Kraftquellen zu kennen und zu nutzen.
  • Die eigenen Wahrnehmung als Stressauslöser
  • Hintergrund und Funktion von Stressauslösern (Glaubenssätzen)
  • Umwandeln von negativen Stressauslösern hin zu positiven Überzeugungen
Sie lernen:
  • eigene mentale Grenzen kennen
  • eigene Stressauslöser ungezwungen zu hinterfragen
  • negative Überzeugungen in positive umzuwandeln
  • mehr über eigene Kraftquellen und Krafträuber

Zielgruppe:

Teilnahme für Mitarbeiter*innen/Mitglieder von Tierschutzvereinen und Tierheimen des Deutschen Tierschutzbundes.

      Anmeldung:

      Bitte schicken Sie uns das ausgefüllte Anmeldeformular zurück per:
      E-Mail: seminare(at)tierschutzbund.de
      Post: Akademie für Tierschutz, Spechtstraße 1, 85579 Neubiberg
      oder per Fax: Nr. 089-600291-15

      Zu beachten: Bitte lesen Sie vor Ihrer Anmeldung folgende Hinweise durch: Wichtige Hinweise für Seminarteilnehmer.

      Zurück