Personalführung 3 – Die Führungskraft als Coach

Dr. med. vet. Henriette Mackensen

Ursula Wolters (Trainerin/Coach/Mediatorin)

S 7b

-

Akademie für Tierschutz
Spechtstraße 1
85579 Neubiberg

 

Verschoben vom 20./21.04.2020 auf den 15./16.10.2020.

Donnerstag von 10:00 Uhr (Registrierung ab 9:30 Uhr) bis ca. 18:00 Uhr
Freitag von 9:00 Uhr bis ca. 17:00 Uhr

Kosten (ink. Verpflegung) für Mitgliedsvereine: 100,00 Euro

Gespräche mit Mitarbeiter*innen und ständige Aufrechterhaltung und Weiterentwicklung von Qualifikationen gehören zu einer zeitgemäßen und zielorientierten Führung. Um diese sinnvoll zu gestalten und durchzuführen, bedarf es Gesprächstechniken und Grundlagen von psychologischem Wissen. Auch die Kenntnisse der eigenen Persönlichkeit mit allen Fähigkeiten und Grenzen gehören dazu. Daher sind die Grundlagen der Coaching-Techniken in der Führungsarbeit heutzutage unerlässlich.

Es ist schwerer denn je, gutes Personal für Tierheime zu finden. Die Einstellungen und das Verhalten von Mitarbeiter*innen haben sich grundlegend verändert. Doch eine gute Führung bedeutet Mitarbeiter*innenbindung! Die Zufriedenheit Ihrer Mitarbeiter*innen bildet die Basis Ihres Tierheims. Es gilt, gute Mitarbeiter*innen zu halten und zu motivieren und weniger gute zu fördern, zu fordern und an den richtigen Platz zu setzen. Ob das kurze Gespräch „zwischendurch“, das zielorientierte Quartals- oder Jahresgespräch, Einarbeitung, Beförderung, Abmahnungsgespräch bis hin zur Kündigung, Lob und Tadel, Konfliktbewältigung – Sie sollten gezielt und in positivem Sinn fördernd und fordernd arbeiten können. Dabei ist sowohl das Wohl der Mitarbeiter*innen als auch des „Unternehmens“ Tierheim gleichermaßen im Fokus. Dieses Seminar ist kein reines Kommunikationstraining, sondern psychologisch angelegt. Es führt zu einer positiven Verhaltensveränderung.

Inhalte:

  • Grundlagen des systemischen Denkens
  • Die veränderte (innere) Haltung der Führungskraft als Coach
  • Vertraulichkeit
  • Frage- und Gesprächstechniken
  • Stärken und Schwächen erkennen und nutzen
  • Ressourcen erkennen, ausbauen und nutzen
  • Zielorientierung mit dem*der Mitarbeiter*in erarbeiten
  • Eine „Ich will“-, „Ich kann“- und „Ich werde“-Haltung unterscheiden und aufbauen
  • Lernbereitschaft ausbauen
  • Selbstverantwortung von Mitarbeiter*innen fördern
  • Gesprächsaufbau
  • Qualitätsausbau und kontinuierliche Begleitung von Mitarbeiter*innen
  • Nachhaltigkeit garantieren

Ein praxisorientiertes Seminar für fortgeschrittene Führungskräfte, Teamleiter*innen und Vorstände der Tierschutzvereine und Tierheime des Deutschen Tierschutzbundes. Ein Führungskräfte-Seminar sollte be-reits in den Vorjahren bei der Dozentin Ursula Wolters besucht worden sein.

Die Seminargröße ist auf 12 Teilnehmer*innen beschränkt. Bitte planen Sie Ihre Reise so, dass Sie während des gesamten Workshops teilnehmen können

Bitte melden Sie sich mit dem Anmeldeformular an, welches Sie als Scan per E-Mail an seminare(at)tierschutzakademie.de,  per Post an Akademie für Tierschutz, Spechtstraße 1, 85579 Neubiberg, oder an Fax-Nr. 089-600291-15 schicken können.

Weitere wichtige Hinweise für Seminarteilnehmer.

Zurück