Grundlagen für den Sachkundenachweis für Tierheimleiter und Tierheimmitarbeiter

Dr. med. vet. Katharina Pasche, TÄ Verena Wirosaf

TÄ Andrea Furler-Mihali, RAin Evelyn Ofensberger, Dr. med. vet. Henriette Mackensen, Dr. med. vet. Katharina Pasche, Ass. jur. Christian Köhler, Dr. rer. nat. Irmela Ruhdel, Dr. rer. nat. Katrin Umlauf, TÄ Verena Wirosaf, N. N.

S 22

-

Akademie für Tierschutz
Spechtstraße 1
85579 Neubiberg

 

(Allgemeine Verwaltungsvorschrift zur Durchführung des Tierschutzgesetzes zu § 11)

Beginn: Montag, um 9:00 Uhr (Registrierung ab 8:30 Uhr)
Ende: Freitag, um ca. 16:00 Uhr
An den übrigen Tagen von 8:30/9:00 Uhr bis ca. 17:00 Uhr.

Kosten (incl. Verpflegung)
für Mitgliedsvereine: 40,00 Euro
für Nicht-Mitgliedsvereine: 420,00 Euro

Inhalte:

  • Rechtliche Grundlagen zum Tier-, Natur- und Artenschutz; Tierseuchenbestimmungen; Arbeitsschutz; Unfallverhütung; Bearbeitung von Tierschutzfällen
  • Allgemeine Grundkenntnisse: Körperbau und Funktion der Organe bei Wirbeltieren; allgemeine Ursachen der Entstehung von Krankheiten.
  • Betreuung von Tierheimtieren: Haltung von Hunden, Katzen und kleinen Heimtieren; Hygienemaßnahmen; Tierkrankheiten: Erkennung, Behandlung, Vorbeugung; Verhaltenskunde

Das Seminar beinhaltet eine schriftliche Prüfung und schließt mit einem Erfolgsnachweis ab.

Prüfer: Amtstierärztinnen Daniela Rickert und Dr. med. vet. Sabine Tralmer

Anmeldung
Die Teilnahme ist auf vom Vorstand benannte Mitarbeiter aus der Tierpflege in Tierheimen beschränkt, die über mindestens zwei Jahre Praxiserfahrung im Umgang mit Tierheimtieren verfügen. Bitte melden Sie sich mit dem Anmeldeformular an, den Sie per Post/Fax an Akademie für Tierschutz, Spechtstraße 1, 85579 Neubiberg, Fax-Nr.  089-600291-15 oder als Scan per E-Mail an seminare(at)tierschutzakademie.de schicken können. Die Bestätigung des Vorstandes zur Praxiserfahrung der Teilnehmerin/des Teilnehmers bitte der Anmeldung beifügen. Ein genauer Ablaufplan und Unterlagen zur Vorbereitung gehen den angemeldeten Teilnehmern nach Zahlung der Seminargebühr zu.

Weitere wichtige Hinweise für Seminarteilnehmer.

Zurück