Oktober-Newsletter

1 Million Menschen sagen #EndPigPain!

Am #Welttierschutztag haben 1 Million EU-Bürger das klare Signal ausgesandt, dass Schweine nicht länger leiden sollen. Vielen Dank, wenn auch Sie die europaweite Kampagne #EndPigPain unterstützt haben! Die EU-Politiker können uns nicht mehr überhören und müssen endlich handeln. Mit der Kampagne hatte der Deutsche Tierschutzbund mit seiner europäischen Tierschutz-Dachorganisation Eurogroup for Animals und den anderen Mitgliedern auf die unerträglichen Lebensbedingungen und illegalen Praktiken in der Schweinehaltung aufmerksam gemacht und so gemeinsam dieses tolle Votum erreicht. 

Mehr zur Kampagne erfahren Sie hier.

Schönstes Tauben-Foto gesucht

Tauben haben leider oft ein negatives Image. Viele Menschen fürchten sich vor Infektionen, mögen die Vögel nicht besonders oder hassen sie sogar. Dabei sind es liebenswerte, intelligente und treue Tiere. Helfen Sie uns dabei, das Image der Tauben aufzubessern! Posten Sie dafür bis zum 18. Oktober ein selbstgemachtes Tauben-Bild mit dem Hashtag #RespektTaube auf unserer Facebook-Seite oder schicken Sie es an aktion(at)tierschutzbund.de. Die schönsten Schnappschüsse veröffentlichen wir auf unserer Website und unseren Social-Media-Kanälen.

Mehr zu unseren Teilnahmebedingungen finden Sie hier.

Animal Hoarding - Wenn Tierliebe zur Sucht wird

Jedes Jahr werden circa 3.000 Tiere aus Tierhortungen befreit, die Dunkelziffer der nicht entdeckten Fälle ist vermutlich deutlich höher. Den völlig verwahrlosten Tieren fehlt es an Futter, Medikamenten und Pflege. Sie leiden an Krankheiten, sind verwurmt und unterernährt, aber auch menschliche Wärme und Fürsorge fehlt ihnen. Die Tierheime kümmern sich rührend um die aufgenommenen Tiere und versuchen für jede Fellnase ein liebevolles Zuhause zu finden. Doch auch die Helfer benötigen Unterstützung, um die damit verbundenen finanziellen Kosten zu decken. Unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende. 

Hier erfahren Sie mehr.

FINDEFIX - Zum Glück wieder zurück

Wie wichtig eine Kennzeichnung und Registrierung von Haustieren ist, zeigt sich immer wieder aufs Neue. Das Team von FINDEFIX unterstützt Sie bei der Suche unter anderem durch die Erstellung von Suchplakaten. Diese Hilfe nahm auch die Familie von Kater Carlo dankend in Anspruch, als ihr Kater auch nach mehreren Tagen noch verschwunden blieb. Welche Wirkung die Öffentlichkeitsarbeit bei vermissten Tieren hat und ob Kater Carlo wieder nach Hause gefunden hat, können Sie auf unserer FINDEFIX Website lesen. 

Hier geht es zu Kater Carlos Geschichte. 

Klasse 5a der Gesamtschule Waldbröl wird Tierpatenklasse

Seit Anfang des Schuljahres ist die Klasse 5a der Gesamtschule Waldbröl (Nordrhein-Westfalen)  Tierpatenklasse - d.h. Pate unseres Tier-, Natur- und Jugendzentrums in Weidefeld. Die Schüler beschäftigen sich von der 5. bis zur 10. Klasse mit verschiedenen tierschutzrelevanten Themen. Durch verschiedene Aktionen sammeln sie Spenden für das Tierschutzzentrum Weidefeld. Das erste Thema, mit welchem sich die Schüler*innen beschäftigen, sind die Bedürfnisse von Haustieren. Unter anderem stellen sie selbst Haustierspielzeug für Hunde und Katzen her. 

Weitere Infos zum Schulprojekt finden Sie hier.