Dezember-Newsletter

Wir haben es satt! Kommen Sie zur Demo am 20.1.2018 nach Berlin

Der Deutsche Tierschutzbund bei der Demo "Wir haben es satt!" in Berlin im Januar 2017.

Während der letzten "Internationalen Grünen Woche" im Januar 2017 waren rund 18.000 Menschen auf der Straße, um gemeinsam gegen Tierleid in Megaställen, Dioxinskandale und Gentechnik im Essen zu protestieren. Auch in diesem Jahr möchten wir in Berlin ein Zeichen setzen: Wir haben Agrarindustrie satt - wir wollen eine gesellschaftlich akzeptierte bäuerliche und ökologischere Land- und Lebensmittelwirtschaft. Damit der Demonstrationszug noch größer und noch bunter wird, brauchen wir möglichst viele Mitstreiter! Seien Sie dabei, wenn es am 20. Januar 2018 wieder heißt: "Wir haben Agrarindustrie satt!" 

Weitere Informationen finden Sie hier.

Tiere sind keine Weihnachtsgeschenke!

Ein weißer Hund mit roter Schleifer ist im Winter zwischen Abfallbehältern angebunden.

Zur Weihnachtszeit wünschen sich viele Menschen und vor allem Kinder ein Tier. Doch dieser Wunsch bringt viele Probleme mit sich, denn ein Tier lässt sich nicht so einfach wie ein Pullover oder ein Spielzeug umtauschen. Im Laufe des neuen Jahres, oft zur Ferienzeit, werden viele unüberlegt gekaufte Tiere in den Tierheimen des Deutschen Tierschutzbundes abgegeben. Verschenken Sie daher bitte grundsätzlich keine Tiere. Denn die Anschaffung eines tierischen Mitbewohners sollte gut überlegt sein - alle Familienmitglieder müssen einverstanden sein, Sie müssen genügend Zeit für das Tier aufbringen und ihm eine artgerechte Haltung bieten.

Hier erfahren Sie mehr über die wertvolle Arbeit der Tierheime.

Tipps für ein tierfreundliches Fest mit veganen Leckereien

Das vegane Kochbuch "Tierschutz genießen" des Deutschen Tierschutzbundes.

Bratwurst, Festtagsbraten und Eierlikör - gutes Essen und Schlemmen gehören zur Weihnachtszeit dazu. Anstelle dieser "Weihnachtsklassiker" bieten sich jedoch auch leckere pflanzliche Alternativen an. Immer mehr Menschen ernähren sich vegetarisch oder vegan - eine Entwicklung, die sich auch in der Anzahl der Kochbücher und Rezepte widerspiegelt. In unserem Kochbuch "Tierschutz genießen" finden sich viele Köstlichkeiten und es kann gleichzeitig wunderbar an Weihnachten verschenkt werden. Ein Rezept für einen leckeren Nachtisch finden Sie auch in der Onlineausgabe unseres Mitgliedermagazins DU UND DAS TIER.

Hier geht es zum Kochbuch. 

Zum Rezept für die veganen Schokotarte kommen Sie hier.

Wenn das Luftholen zur Qual wird

Eine Französische Bulldoge liegt auf dem Pflaster.

Morpheus freut sich auf diesen Winter ganz besonders. Nach der Operation an Nase und Gaumensegel kann die Französische Bulldogge endlich wieder richtig durchatmen. Vor der OP sah das noch ganz anders aus. Morpheus bekam kaum Luft und war sehr schnell außer Puste. Er zählt zu den kurzköpfigen Hunden und aufgrund besonderer Zuchtmerkmale zur Qualzucht. Für unser Magazin DU UND DAS TIER haben wir ihn und seine Halterin auf dem Weg in ein besseres Hundeleben begleitet. 

Hier geht es zur Onlineausgabe des neuen DU UND DAS TIER.

DO IT YOURSELF - Mäusehäuschen selber bauen

Eine weiße Maus krabbelt aus einem Mäuseiglu.

Im Oktober wurde in Bayern der bisher größte Tiertransport gestoppt. Die Polizei beschlagnahmte über 7.000 Tiere, darunter viele Kleintiere. Vor allem bei der artgerechten Unterbringung von über 3.000 Mäusen brauchen die Tierheime, die sich um die Tiere kümmern, dringend Unterstützung. Die Kinder- und Jugendabteilung hat daher eine Aktionsidee entwickelt, in der Jugendgruppen und alle Interessierten mit dem Bau eines Mäusehäuschens oder eines Mäuse-Iglus die Tierheime unterstützen können. Natürlich eignet sich das Häuschen auch bestens als Weihnachtsgeschenk.  

Weitere Informationen und eine Anleitung finden Sie hier.