Datenschutzerklärung für unsere App "Mein Haustier"

Version vom 08. Februar 2019

Welche Daten werden verarbeitet?

Wir haben bewusst auf eine Registrierung für unsere App verzichtet. Alle Angaben, die z. B. im Steckbrief über Haustier/e eingetragen werden, dienen ausschließlich der Nutzung in der App. Individuelle Angaben zum Tier, wie das Gewicht, äußerliche Merkmale oder das Alter werden in Verbindung mit der Schnittstelle automatisch gefiltert, um individuelle Ratgeber-Beiträge anzeigen zu können. Sie werden nicht ausgewertet oder für andere Zwecke verwendet.

Bei Nutzung der App wird ein anonymisierter Account generiert. Dies erfolgt unter Verwendung einer zufällig generierten ID, welche den Nutzer identifiziert (UUID4). Datensätze eines Nutzers werden dieser ID zugeordnet. Die  Programmierer können im Support- oder Wartungsfall ausschließlich die ID einsehen, keine weiteren Nutzerdaten (wie Name oder E-Mail).

Angaben wie der Tierarzt, die Medikamente des Tieres, der Lieblingsplatz oder auch die Registrierungsnummer dienen der Beschreibung des Tieres und sind in erster Linie für den Nutzer relevant. Im Verlustfall kann ein ausgefüllter Steckbrief mit diesen Infos  (ausgenommen private Angaben wie Tierarzt) aber auf Veranlassung des Nutzers geteilt werden und so hat man alle Angaben zum Tier direkt für ein Suchplakat oder die Anfrage bei den örtlichen Tierheimen parat. 

Zugriffsberechtigungen

Im Rahmen unserer App fragen wir folgende Zugriffsberechtigungen für folgende Zwecke/Funktionalitäten an:

  • Kalender: um Termine des Tieres im eigenen Kalender einzutragen und zu entfernen
  • Kamera: um Bilder von den eigenen Tieren aufzunehmen und diese zu speichern (im Backend* der App und auf dem Gerät selbst)
  • Fotogalerie: um vorhandene Bilder zum Tier-Profil hinzuzufügen (im Backend* der App und auf dem Gerät selbst)
  • Push-Nachrichten: um über aktuelle Warnhinweise oder Neuigkeiten informiert zu werden

Kalenderfunktion

Nutzer können in der App Termine deines Tieres hinzufügen, wie z. B. Termine beim Tierarzt. Diese Termine werden parallel auch im Kalender deines Smartphones gespeichert. Diese Einträge werden jedoch nicht über die Schnittstelle der App geleitet, sondern von dem Gerät in den jeweiligen Kalender ohne Umwege eingetragen. Über die Einträge hat die Redaktion der App keinerlei Kenntnis. 

Push-Nachrichten

Wir möchten Nutzer gerne über Neuigkeiten in der App, wie z. B. neue Ratgeber-Infos, informieren – auch wenn sie unsere App gerade nicht nutzen. Dafür benutzen wir Push-Nachrichten, die dann kurz angegeben, welche Neuigkeit die App bietet. Mit Klick auf die Nachricht gelangt der Nutzer in die App.

Nutzer können die Push-Nachrichten in den Einstellungen der App oder in den Geräteeinstellungen jederzeit wieder deaktivieren. 

Kamera & Fotogalerie

Damit zu dem Profil des Tieres in der App ein Foto hinzugefügt werden kann, benötigt die App sowohl Zugriff auf die Kamerafunktion des Smartphones als auch auf die Fotogalerie. Die Fotos, die Nutzer hinzufügen, werden auch im Backend der App (technische Plattform, die die Daten speichert und filtert) gespeichert, auf das ausschließlich Admins Zugriff haben.

Nutzung von Google Maps

Die „Tierheimsuche“ in der App wird durch Google Maps unterstützt, um Nutzern im Rahmen unserer App eine Funktionalität zur Verfügung stellen zu können, die Tierheime in der Umgebung sucht und anzeigt (Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO). Die Adressen der Tierheime sind im Backend* hinterlegt und werden der App über die Schnittstelle zur Verfügung gestellt.

Bei Google Maps handelt es sich um einen Dienst der Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland („Google“), welcher zur Anzeige der Karte deine IP-Adresse erhält.

Durch die Zertifizierung nach dem EU-US-Datenschutzschild („EU-US Privacy Shield“) garantiert Google, dass die Datenschutzvorgaben der EU auch bei der Verarbeitung von Daten in den USA eingehalten werden.

Zudem erfolgt die Nutzung von Google Maps sowie der über Google Maps erlangten Informationen nach den Google-Nutzungsbedingungen und den Geschäftsbedingungen für Google Maps. Überdies bietet Google unter https://adssettings.google.com/authenticated und https://policies.google.com/privacy weitergehende Informationen an.

Nutzung von Google AdWords

Wir verwenden das Google AdWords Conversion Tracking, um den Erfolg unserer Werbemaßnahmen zu messen. Bei AdWords handelt es sich um einen Dienst der Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland („Google“). Dies erfolgt auf der Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO wegen unserer berechtigten Interessen, unsere App und unsere Werbemaßnahmen verbessern zu können.

Nach dem Download der App wird diese Zielerreichung („Conversion“) von Google erfasst. Google kann damit die Anzahl der Zielerreichungen messen. Darüber hinaus wird Google anhand von zuvor gesetzten Cookies zuordnen, welche Werbeanzeigen vorher angeklickt wurden und somit für die Zielerreichung ausschlaggebend waren. Google verarbeitet diese Daten auf Servern in den USA, wird sie jedoch nicht mit persönlichen Daten aus Ihrem Google-Konto in Verbindung bringen. 

Sie können das Aufzeichnen der Cookies jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Möglichkeiten zur Deaktivierung von Cookies durch Drittanbieter finden Sie unter www.networkadvertising.org oder unter Digital Advertising Alliance Opt-Out Plattform

Profil-Sicherung / Back-up-Möglichkeit

Um angelegte Profile zu sichern und z. B. beim Wechsel des Handys wieder nutzen zu können, besteht die Möglichkeit einen Account zu hinterlegen. Hierzu hat der Nutzer unter „Einstellungen“ >„Verwalten“ > „Backup erstellen“ die Möglichkeit, ein Back-Up zu erstellen. Dazu muss nur die Mail-Adresse des Nutzers und ein mindestens achtstelliges Passwort eingegeben werden, welches verschlüsselt auf unseren Servern hinterlegt wird. Bei einem Handywechsel oder Verlust können so die Tierdaten wiederherstellen.   Die Daten sind nur durch den Nutzer selbst und gegebenenfalls im Support- oder Wartungsfall durch  Programmierer mit Datenbankzugang einsehbar. Die Datenbankzugänge werden verschlüsselt gesichert und können lediglich im Support- oder Wartungsfall durch berechtigte Admins bzw. Programmierer entschlüsselt werden. Der für die App zuständige Datenbankserver ist nicht über das Internet, sondern lediglich aus dem Rechenzentrum (Netzwerk) erreichbar. Der Datenbanknutzer hat ein Passwort von mindestens 100 Zeichen. 

Auskunftsrecht, Berichtigung, Sperrung und Löschung von Daten

Dem Nutzer steht – wie bereits oben in Teil 1 bereits ausführlich dargestellt – ein Auskunftsrecht bezüglich der über ihn gespeicherten personenbezogenen Daten und ferner ein Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten, Sperrung und Löschung zu. Wenn der Nutzer Auskunft über seine personenbezogenen Daten beziehungsweise deren Korrektur oder Löschung wünscht oder weitergehende Fragen über die Verwendung seiner uns überlassenen personenbezogenen Daten hat, kann er uns per E-Mail oder Post unter den im Impressum angegebenen Adressen kontaktieren.

Sollte mit uns per E-Mail Kontakt aufgenommen werden, weisen wir darauf hin, dass der Inhalt unverschlüsselter E-Mails von Dritten eingesehen werden kann. Wir empfehlen daher, vertrauliche Informationen verschlüsselt oder über den Postweg zuzusenden.

Einbeziehung, Gültigkeit und Aktualität der Datenschutzhinweise

Durch die Weiterentwicklung unserer App oder die Implementierung neuer Technologien o. ä. kann es notwendig werden, diese Datenschutzhinweise zu ändern. Der Deutsche Tierschutzbund behält sich vor, die Datenschutzhinweise jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu ändern. Alle Änderungen werden wir hier veröffentlichen. Ältere Versionen stellen wir Ihnen zur Einsicht in einem Archiv bereit.

Stand: 08. Februar 2019

 

*Backend = technische Plattform, die die Daten speichert und filtert