Tierheime in Not

Ob Hund, Katze oder Maus – für Tiere in Not ist im Tierheim immer Platz. Ohne Wenn und Aber bekommen sie eine kuschelige Decke oder ein bequemes Körbchen und satt zu fressen. Und es gibt Menschen, die sich liebevoll um jedes einzelne Geschöpf kümmern. Auch an Sonn- und Feiertagen. Besonders in der Urlaubszeit sind die Tierheime meist überfüllt. Denn dann werden besonders viele Hunde und Katzen ausgesetzt oder ins Tierheim gebracht, die zuvor unüberlegt angeschafft wurden. Wenn dann noch Tiere z. Bsp. aus dem illegalen Welpenhandel dazukommen, stoßen die Tierheime rasch an ihre Grenzen. Denn die Hundekinder, die im Internet und an Autobahnraststätten verramscht werden, sind oft schwer krank. So wie die drei Mops-Mischlingswelpen, die kürzlich von der Polizei in einem Transporter bei Tuttlingen entdeckt wurden. Das Trio kam ins Tierheim Tuttlingen, wo sich herausstellte, dass die Welpen unter Giardienbefall litten. Die Darmparasiten können für die Hundebabys lebensgefährlich werden. Die Behandlung ist teuer und aufwändig. Auf den anfallenden Kosten bleiben die Tierheime meist sitzen. Hilfe von den Behörden gibt es kaum, obwohl sie die Versorgungskosten aus Beschlagnahmungen eigentlich übernehmen müssten.

Wie Sie die Tierheime unterstützen können

© Yuri/istockphoto
© Yuri/istockphoto

Damit die Tierheime den unschuldigen Tieren weiterhin helfen können, springt der Deutsche Tierschutzbund in solchen Notfällen mit seinem Feuerwehrfonds ein. Der Fonds hilft immer dann, wenn außergewöhnliche Belastungen ein Tierheim an die Grenzen seiner Möglichkeiten bringt. Wenn über Nacht eine große Anzahl Tiere aufgenommen werden muss, wenn dringende Sanierungs- oder Umbaumaßnahmen anstehen oder eine große Zahl frei lebende Katzen kastriert werden muss, ist der Feuerwehrfonds zuverlässig da. Helfen Sie mit Ihrer Spende für den Feuerwehrfonds. Damit die Tierheime jedes Tier in Not aufnehmen und versorgen können!

  • 20 € kostet es, eine Katze im Tierheim einen Monat lang zu füttern
  • Schon 60 € ermöglichen das Chippen (Kennzeichnen) von drei heimatlosen Kätzchen
  • Mit 90 € können drei Hunde einen Monat mit Futter versorgt werden
  • 125 € sichern die Grundimmunisierung und Entwurmung von einem Hundewelpen

Bitte helfen auch Sie, indem Sie für unseren Feuerwehrfonds spenden. Kein Tier soll draußen vor der Tür bleiben, wenn es in Not ist.