Aktiv werden gegen Tiertransporte

Schweine im Transporter hinter Gittern. © Jens Wolters
© Jens Wolters

Wir setzen uns weiter gegen Tiertransporte ein. Die Lobby, gegen die wir kämpfen, ist finanzstark und einflussreich. Der Druck aus der Bevölkerung ist daher mindestens ebenso wichtig wie der politische Einfluss, den wir als Verband ausüben können. Deshalb ist Ihre Unterstützung entscheidend: Verlangen auch Sie, dass aus dem Staatsziel Tierschutz in unserer Verfassung Konsequenzen gezogen werden und es zu einer Verbesserung der Transportbedingungen für die Tiere kommt.

    Fordern Sie mit uns die Politiker auf

    • die längst überfällige Begrenzung der Transportzeiten gesetzlich zu verankern
    • Schlachttiertransporte quer über den Kontinent zu verbieten und nur Transporte von Schlachttieren bis zum nächstgelegenen, geeigneten Schlachthof zu erlauben
    • die Anforderungen an die Transportfahrzeuge drastisch zu erhöhen, insbesondere mehr Platz für die Tiere zu schaffen und die Temperaturen auf den Transportern so regulierbar zu machen, dass sie den Bedürfnissen der Tiere gerecht werden
    • elektrische Treibhilfen zu verbieten

    Forderung direkt an die Entscheidungsträger

    Schreiben Sie an die zuständigen EU-Kommissare:

    Europäische Kommission
    Herrn Vytenis Andriukaitis
    Kommissar für Gesundheit und Verbraucherschutz
    Rue de la Loi 200
    1049 BRÜSSEL
    BELGIEN
    E-Mail: cab-andriukaitis-webpage(at)ec.europa.eu

    Europäische Kommission
    Herrn Phil Hogan
    Kommissar für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung
    Rue de la Loi 200
    1049 BRÜSSEL
    BELGIEN
    E-Mail: phil.hogan(at)ec.europa.eu