Ausbildung zum Tierpfleger

Auszubildende lernen die Arbeit mit Hunden kennen.

Im Tier-, Natur- und Jugendzentrum bilden wir interessierte Jugendliche zum Tierpfleger im Bereich Tierheim und Tierpension aus. Ein Schwerpunkt der Ausbildung ist die Arbeit mit Hunden. Als Ausbildungszentrum hat das Tierschutzzentrum Weidefeld in jedem Lehrjahr mindestens eine Auszubildende/einen Auszubildenen.
 
Wir empfehlen den Bewerbern, zunächst ein 14-tägiges Praktikum in unserer Einrichtung zu absolvieren. Sie erhalten dadurch Einblicke in die Arbeit eines Tierpflegers und können sich einen ersten Eindruck davon verschaffen, ob diese Art der Arbeit ihnen persönlich liegt. Uns gibt dies die Möglichkeit, die jungen Menschen besser kennen zu lernen als es in einem kurzen Vorstellungsgespräch möglich ist.

Beste Auszubildende

Die Tätigkeiten eines Tierpflegers sind häufig anstrengend - der beste Lohn ist das glückliche Tier. Umso mehr haben wir uns gefreut, dass bereits zwei unserer Auszubildenden, die im Fachbereich Tierheim und Tierpension im Tier-, Natur- und Jugendzentrum Weidefeld gelernt haben, als beste Prüfungsteilnehmer ihres Jahrgangs ausgezeichnet wurden.

Lena Horst hat für ihre Prüfungsleistungen im Winter 2012/13 eine Ehrung und sogar ein Stipendium der Industrie- und Handelskammer erhalten. Sabine Hofmann wurde 2010 gleich zweifach ausgezeichnet: als beste Auszubildende in Schleswig-Holstein und sogar als bundesweit beste deutsche Prüfungsteilnehmerin von insgesamt 300.000 Azubis. Inzwischen arbeitet sie im Tierheim Darmstadt.
 
Seit 2006 zeichnet der Deutsche Industrie und Handelstag (DIHK) Auszubildende aus, die in einem Ausbildungsberuf die IHK-Abschlussprüfung als Beste ihres Fachbereichs abgeschlossen haben.