Pressemeldung

Deutscher Tierschutzbund zieht positives Resümee: Tierschutzlabel bereits in vielen Handelsunternehmen vertreten

Das Tierschutzlabel „Für Mehr Tierschutz“ des Deutschen Tierschutzbundes entwickelt sich positiv und ist bereits in vielen Handelsunternehmen vertreten. Dies ist das Resümee des Deutschen Tierschutzbundes zum Ende der Internationalen Grüne Woche in Berlin, auf welcher der Verband mit eigenem Messestand vertreten war und den Dialog mit Landwirten, Vermarktern, Handelsunternehmen und Politikern suchte. Als eines der Handelsunternehmen, die Produkte mit dem Tierschutzlabel führen, wird Netto Marken-Discount in der laufenden Woche das Label im Großraum Berlin intensiver bewerben und zusätzlich weitere Produkte mit dem Label in diesem Zeitraum neu listen.

„Wir freuen uns sehr, dass viele Handelsunternehmen dem Tierschutzlabel positiv gegenüberstehen – mein Dank gilt u.a. Netto Marken-Discount und allen Unternehmen, die diesen Weg für ein Mehr an Tierschutz mit uns gehen“, kommentiert Thomas Schröder, Präsident des Deutschen Tierschutzbundes. „Einige Unternehmen führen Produkte mit dem Label bereits bundesweit, andernorts sind sie regional verfügbar. Wir sind jedoch zuversichtlich, dass das Label auch in der Breite Erfolg haben wird und die positiven Rückmeldungen sowie das stetig steigende Interesse zeigen, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Viele Verbraucher fordern bereits eine nachhaltige und tiergerechte Nutztierhaltung und sind bereit, Tierschutzmaßnahmen an der Ladentheke entsprechend zu honorieren. Der Wertewandel ist in unserer Gesellschaft verankert. Nun muss der Handel nachziehen und sich seiner Verantwortung stellen, insbesondere die Unternehmen, die in Sachen Tierschutz noch zu zögerlich sind.“

Netto startet zusätzliche Werbe- und Verkaufsaktion im Raum Berlin

Das Handelsunternehmen Netto Marken-Discount, das sich bereits 2013 zum Tierschutzlabel bekannte, wird das Label in der laufenden Woche (Kalenderwoche 4) in 306 Filialen in Berlin und Umgebung aktiv mit einem Handzettel sowie online und im Newsletter bewerben. Bundesweit führt Netto im Großteil seiner Filialen mit Selbstbedienungstheken das „ganze Hähnchen“ mit dem Tierschutzlabel der Einstiegsstufe. Zusätzlich verkauft Netto regional Schweinefleischprodukte mit dem Tierschutzlabel der Einstiegsstufe. "Für uns hat die Einhaltung von tiergerechten und nachhaltigen Haltungsbedingungen einen hohen Stellenwert“, sagt Christina Stylianou, Leiterin Untenehmenskommunikation bei Netto. „Deshalb haben wir uns dafür entschieden, auch tierische Produkte anzubieten, die unter Einhaltung der strengen Tierschutzkriterien des Deutschen Tierschutzbundes produziert wurden.“

Aktuell werden Fleischprodukte von Schwein und / oder Huhn mit dem Tierschutzlabel neben Netto Marken-Discount auch bei CITTI, EDEKA Minden-Hannover, EDEKA Nord, EDEKA Südwest, famila, Hit, Lidl, Kaiser´s Tengelmann, MARKANT, Norma, NP Discount und real vertrieben. Eier mit Tierschutzlabel werden in Kürze bei EDEKA Südwest, famila, Globus, Hit und Lidl erhältlich sein. Verbraucher können sich über die Produktsuche auf der Webseite des Tierschutzlabels (www.tierschutzlabel.info) Handelsfilialen anzeigen lassen, die Produkte mit dem Label führen oder bestellen können. Ein weiterer Ausbau des Tierschutzlabels ist geplant – sowohl in Bezug auf die Handelsunternehmen, als auch in Bezug auf die Tierarten: Ab Spätherbst 2016 sollen auch Milchkühe mit in das Programm aufgenommen werden.