Maßnahmen zur Selbsthilfe

Straßenhund

Wir unterstützen im Ausland vor allem das Prinzip der Selbsthilfe, damit örtliche Tierschützer die Probleme mit Straßentieren selbst bewältigen können und nicht dauerhaft auf Hilfe von außen angewiesen sind.

Geeignete Maßnahmen, die zu einer Verbesserung der Situation von Straßentieren im Land selbst führen:

  • Aufklärungsarbeit durch Information der einheimischen Bevölkerung über artgerechte Tierhaltung, Umgang mit Tieren, Tierschutzethik und die gültigen Tierschutzgesetze im jeweiligen Land sowie über den Sinn und die Vorteile von Kastrationen
  • Information der einheimischen Tierschutzvereine über die Tätigkeiten der eigenen Initiative im Land und über Möglichkeiten zur gemeinsamen Lösung von Tierschutzproblemen durch Kooperation
  • Zusammenarbeit mit einheimischen Behörden und Tierärzten
  • Initiation und Durchführung von Kastrationsprojekten - zum Beispiel bei Katzenkolonien in Hotelanlagen - zur gezielten Regulierung der Straßentierpopulationen
  • dauerhafte Kennzeichnung der Tiere zur Identifikation
  • Information der Behörden über beobachtete Missstände oder Verstöße gegen die im Land geltenden Tierschutzgesetze
  • Aufklärung von Touristen über die Problematik im Land und Hinweise, wie jeder helfen kann