Tiergerechte Haltung

Hühner in tiergerechter Auslaufhaltung.
Hühner in tiergerechter Auslaufhaltung.

Für eine tiergerechte Haltung von Masthühnern müssten folgende Punkte umgesetzt werden:

  • Zucht gesetzlich regeln: Solche Rassen, die unter den zuchtbedingten Problemen wie Beindeformationen und Herz-Kreislauferkranknungen leiden, dürfen weder gezüchtet noch landwirtschaftlich gehalten werden. Stattdessen sind langsam wachsende Zuchtlinien einzusetzen.
  • Besatzdichte reduzieren: Damit die Tiere ausreichend Platz haben dürfen Masthühner bis maximal 25 kg/m² gehalten werden.
  • Haltung: Masthühner müssen unter ausreichend hellem Tageslicht gehalten werden. Zum Ruhen sind Sitzstangen anzubieten, die bereits die Küken nutzen können. Strukturelemente wie Strohballen sollen gleichzeitig der Beschäftigung und als Rückzugsmöglichkeit dienen. Zusätzlich sollte ein Außenklimabereich an den Stall angegliedert werden.

Macht der Verbraucher

Als Verbraucher können Sie Einfluss darauf nehmen, wie Masthühner gehalten werden. Konsequent im Sinne des Tierschutzes ist der Verzicht auf Geflügelfleisch. Doch auch wenn Sie weiterhin Hühnerfleisch essen möchten, können Sie mit Ihrem Einkauf dazu beitragen, die Tierschutzsituation der Masthühner zu verbessern: Kaufen Sie kein Hühnerfleisch aus konventioneller Landwirtschaft. Kaufen Sie Fleisch von Hühnern, die tiergerecht gehalten wurden, zum Beispiel vom NEULAND-Verein für tiergerechte und umweltschonende Nutztierhaltung oder aus ökologischer Erzeugung. Dies ist zwar etwas teurer. Dafür werden die Tiere in kleineren Gruppen im Stall gehalten und haben Auslauf ins Freie. Immer häufiger werden dort auch langsam wachsende Zuchtlinien ohne zuchtbedingte Probleme eingesetzt.