Zwergkaninchen

Zwergkaninchen sind gesellige Tiere. Sie werden im Durchschnitt acht bis zehn Jahre alt. Sie sollten keinesfalls einzeln gehalten werden, sondern immer mit Artgenossen, wobei sich kastrierte Männchen mit Weibchen am besten verstehen. Zwergkaninchen sind sehr bewegungsfreudig, weswegen eine Haltung in einem kleinen Käfig abzulehnen ist. Alternativ bietet sich die Haltung in einem kaninchensicheren Zimmer oder in einem großen, angemessen ausgestatteten Gehege im Freiland an. Zwergkaninchen sind für Kinder nur bedingt geeignet, denn wie Meerschweinchen sind sie keine Kuscheltiere, sondern reine Beobachtungstiere, die in freier Natur fliehen, wenn Gefahr droht und oftmals keinen direkten Kontakt mit dem Menschen suchen.

Zwei Zwergkaninchen sitzen auf einem Karton und fressen Heu.

Haltungskosten

  • Lebenserwartung ca. 10 Jahre
  • einmalige Kosten: Anschaffungspreis mindestens zwei Tiere à 25 Euro
  • Basiskosten: Gehege, Napf, Wasserflasche, Häuschen, Spielzeug, Heuraufe, Buddelkiste, zusätzlich Freigehege (insgesamt 100 - 300 Euro)
  • jährliche Kosten: Futter, Heu, Nagehölzer, Stroh, Einstreu, Parasitenbehandlung, Krallenschneiden, Zähne kontrollieren, Ersatz von Zubehör (insgesamt ca. 690 Euro)
  • Sonderkosten: Tierarztbesuche bei Krankheiten oder Verletzung, Kastration (20-200 Euro)

Gesamtkosten: Für zwei 10 jährige Kaninchen mindestens: 7000 Euro