Anholter Bärenwald

Bärenschutz-Projekt

Braunbär im Anholter Bärenwald

In Zusammenarbeit mit der International Bear Federation (IBF) betreibt der Deutsche Tierschutzbund das Bärenschutz-Projekt Anholter Bärenwald.

Alles begann damit, dass drei Braunbären und sechs Kragenbären, darunter zwei Jungtiere, 1999 quasi in letzter Minute vor der Einschläferung bewahrt werden konnten. Die Tiere stammten aus der "Schlitzerländer Tierfreiheit", die Ende 1998 in Konkurs ging. Dort hatten sie unter grausamsten Bedingungen gelebt - in Betonlöchern, ohne vernünftige Versorgung und Pflege. In den folgenden Monaten gestalteten die IBF und der Deutsche Tierschutzbund mit dem Anholter Bärenwald ein neues Zuhause für die Bären, wo sie ihre arteigenen Verhaltensweisen ausleben können. Im Januar 2000 konnten die Tiere einziehen. Im Laufe der Jahre sind weitere Bären hinzugekommen.

Der Anholter Bärenwald ist ein 2,5 Hektar großes Waldgelände im Biotopwildpark Anholter Schweiz, Pferderhorster Str. 1, 46419 Isselburg-Vehlingen.

Die Saison im Biotopwildpark Anholter Schweiz beginnt alljährlich im März und endet im November.

Öffnungzeiten des Parks für Besucher:

  • 15. März bis 2. November: täglich von 9 bis 18 Uhr
  • 2. November bis 14. März: Samstag und Sonntag von 10 bis 18 Uhr
  • 24., 25. und 31. Dezember: geschlossen