Straßentierprojekt Odessa

Station der Hoffnung

Straßenhund

Das Tierschutz- und Kastrationszentrum von Odessa/Ukraine ist seit 2005 ein Zufluchtsort und die Hoffnung für Tausende von Tieren in Not. Mit unserer Arbeit in Odessa wollen wir das Leid der Straßentiere verhindern und die Lebensbedingungen der Hunde und Katzen verbessern. In unserem Tierschutzzentrum werden unsere Schützlinge untersucht, tierärztlich behandelt und kastriert. Wenn die Tiere erholt und gesund sind, vermitteln wir sie an Tierfreunde vor Ort oder lassen sie in ihren Revieren wieder frei. Nur so lässt sich der Teufelskreislauf ständig anwachsender Straßentierrudel verhindern.

Tierschutzzentrum braucht neues Katzenhaus

Neben Straßenhunden nimmt das Tierschutzzentrum auch frei lebende Katzen auf, die Tierfreunde ins Tierschutzzentrum bringen. Nachdem sie medizinisch versorgt sind, kastriert wurden und sich erholt haben, kommen sie wieder in ihre angestammten Reviere zurück. Außerdem versucht das Team zahme Tiere an Tierfreunde vor Ort zu vermitteln. Dennoch reichen die Kapazitäten des Tierschutzzentrums für die Aufnahme der Katzen nicht aus. Daher benötigt das Tierschutzzentrum Odessa dringend ein weiteres Katzenhaus. Unterstützen Sie uns mit einer Spende und geben Sie den Katzen von Odessa eine Chance auf ein besseres Leben!

Unterstützen Sie die Tiere als Pate

Katze

Seit Beginn unseres Engagements in Odessa haben wir tausende Tiere behandelt. Bitte unterstützen Sie dieses einmalige Projekt mit einer Patenschaft. Mit einem Beitrag von 19 Euro pro Monat können Sie online Projektpate werden oder Sie können einmalig spenden.

Vielen Dank im Namen der Straßentiere von Odessa!